KIRCHBERG: TOTER MANN WAR DROGENKURIER – KOKONS IM DARM


(Kapo SG) Am Sonntagnachmittag, 29. Dezember 2019, ist an einem Waldrand in Kirchberg ein toter Mann gefunden worden. Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete darüber. Beim unbekannten toten Mann handelt es sich um einen Drogenkurier. Das Institut für Rechtsmedizin des Kantonsspitals St.Gallen fand in seinem Körper insgesamt mehrere 100 Gramm in Fingerlingen (‚Kokons‘ vgl. Titelbild) verpackte Drogen. Es konnte erkannt werden, dass es in seinem Körper zu einem Darmdurchbruch gekommen war, welcher zum Tod des Mannes führte.

Bei der Obduktion der äusserlich unversehrten Leiche fanden die Gerichtsmediziner eine grössere Anzahl Drogen-Kokons im Darm und stellten einen Darmdurchbruch fest. Gewalteinwirkung auf den Körper des Mannes konnte keine erkannt werden. Die unbekleidete Leiche wurde dann in einem Kehrichtsack an einem Waldrand in Kirchberg ausgesetzt. Wann und auf welche Weise dies geschah, ist nicht bekannt. Ebenso sind die Identität, die Herkunft und der Sterbeort des hellhäutigen Mannes mittleren Alters unbekannt. Es sind nun verschiedenste Abklärungen und Ermittlungen, auch unter Einbezug weiterer Polizeistellen im Im- und Ausland, veranlasst worden. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat eine Strafuntersuchung eingeleitet.