KMU-PROFIL 2019 DER SGKB WIL: DAS BUMERANGPRINZIP DER FREUNDLICHKEIT


Markus Rusch, Leiter der St.Galler Kantonalbank in Wil, begrüsste die zahlreichen Gäste zum „KMU-Profil 2019“, dem Kompetenzforum für Führungskräfte. Die Teilnehmenden kamen in den Genuss eines lebendigen, anregenden und impulsgebenden Referats von Innovationstrainer Dani Nieth unter dem Titel „Bumerangprinzip der Freundlichkeit“.

Markus Rusch bedankte sich einleitend auch bei Felicitas Zehnder für das Gastrecht im schönen, umgebauten Cinéwil.


Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden herzlich empfangen.
Positive und lockere Stimmung am Kompetenzforum für Führungskräfte.

Referent Dani Nieth brachte das Publikum mit seinem unterhaltsamen, anekdotenreichen, witzigen und praxisorientierten Auftritt schnell auf seine Seite. Er zeigte auf, dass wir in der Regel die Reaktionen unseres Umfelds auf unser Verhalten und unsere Sprache unterschätzen. Der Bumerang ist ein Sinnbild für die Tatsache, dass unsere Gegenüber, unsere „Empfänger“, das zurücksenden, was sie von uns erhalten. „C’est le ton qui fait la musique“ heisst es nicht von ungefähr oder auch: „Wie man in den Wald hineinruft, hallt es zurück“. Also: Wer Freundlichkeit sät, wird auch Freundlichkeit ernten! Der Bumerang kommt zurück.

Dani Nieth brachte das Publikum zum Lachen und zum Nachdenken.

Ebenfalls sehr spannend war die Vorstellung einer Reihe von „Unwörtern“, die viele von uns täglich mehrmals benutzen und sich dabei nicht bewusst sind, dass sie sich damit selber einschränken und sich zum Opfer statt zum gestaltenden Akteur machen. Solche Sätze beginnen beispielsweise mit „i muess“ (dann ist man nicht mehr sein eigener Gestalter) und „heti doch“ (rückwarts gerichtet und macht unglücklich).

Auch das Wort „eigentlich“ wird sehr oft verwendet, ohne dass es eine spezifische Bedeutung hat.  Gemäss Nieth kann es aus dem Wortschatz gestrichen werden.

Nieth zeigte auch auf, dass wir im Gespräch mit anderen Menschen durch Fragen mit Wie? Wer? Wo? Was? Wann? weit mehr Feedback erhalten als mit der Frage nach dem Warum. Die Warum-Frage blockiert die Kommunikation.

Es ist spannend, sich selber zu analysieren und festzustellen, wie oft man die erwähnten Unwörter verwendet.

Das Publikum kam voll auf seine Kosten.

„Warum-Frage blockiert Kommunikation“

Dani Nieth am SGKB Wil Kompetenzforum für Führungskräfte 2019

Dani Nieth am SGKB Wil Kompetenzforum für Führungskräfte 2019https://wil24.ch/kmu-profil-2019-der-sgkb-wil-das-bumerangprinzip-der-freundlichkeit/St.Galler Kantonalbank AG @Cinewil

Gepostet von wil24.ch am Mittwoch, 30. Oktober 2019


Markus Rusch (links im Bild), Leiter der SGKB Wil, bedankte sich bei Dani Nieth für den gelungenen Auftritt.
Auch der abschliessende Apéro aus der Küche der Thurvita war ein Genuss und bot eine erste Gelegenheit zur Diskussion und zum Austesten des im Referat Gelernten.

Zur Person Dani Nieth

Der Innovationstrainer, Coach und Moderator hat sich auf dem Gebiet des Neuro-Linguistischen-Programmierens weitergebildet, nachdem er von 1992 bis 2001 als Radio- und TV-Moderator und Chefredaktor bei RTL/ProSieben Schweiz tätig war. Der studierte Elektrotechniker und Betriebsökonom war auch Offizier der Schweizer Armee und in seiner Sportlerlaufbahn war er u.a. Europameister in der Skiakrobatik.
Nieth ist jetzt freischaffender Dozent und Referent an diversen Schweizer Hochschulen und Fachhochschulen. Im September 2016 veröffentlichte er sein erstes Buch „Jammern gefährdet Ihre Gesundheit“.