LESERBRIEF: EIN STÄNDERAT FÜR ALLE


Am 10. März entscheiden die St. Gallerinnen und St. Galler, wer neben Paul Rechsteiner den Stand St. Gallen in Bern vertreten soll. Aus voller Überzeugung gilt meine Stimme Regierungsrat Beni Würth. Beni Würth kennt aufgrund seiner langjährigen politischen Tätigkeit den Kanton und seine Regionen in- und auswendig. Er ist volksverbunden und bescheiden geblieben. Auch als Mitglied der Finanzkommission des Kantonsrates haben mich seine Qualitäten und Kompetenzen beeindruckt. Er hat die St. Galler Staatsfinanzen ins Lot gebracht und diese konsolidiert. Ich durfte Beni Würth als pragmatischen, lösungsorientierten und respektvollen Politiker kennen lernen, dem die Sache wichtiger ist als seine Person oder seine Partei. Das alles macht Beni Würth zu einem Ständerat für alle St. Gallerinnen und St. Galler. Seine politische Verlässlichkeit und seine grosse kantonale wie auch nationale Vernetzung machen ihn zu einem starken Vertreter des Kantons und der ganzen Ostschweiz in Bern. Das brauchen wir, wenn unsere Stimme in Bern gehört werden will. Geben auch Sie Beni Würth die Stimme.

Karl Brändle
CVP-Kantonsrat
Bütschwil