LESERBRIEF: „WENIGER IST MEHR!“


JA zur Steuerfusssenkung von 120 auf 118 %

Vor einer Neuanschaffung überlege ich mir jeweils gut, ob sie auch wirklich notwendig ist. Falls nicht, lasse ich es sein. Was ich mir als Privatmann zu Herzen nehme, sollte auch für den Wiler Stadtrat gelten! Am 10. März 2019 stimmen die Wiler Stimmberechtigten über den «Steuerfuss 2019 der Stadt Wil» ab. Bei einem JA würde der Steuerfuss von 120 auf 118 % gesenkt. Neben der SVP, der FDP und den Jungfreisinnigen unterstützt auch das Wiler Gewerbe eine Steuerfusssenkung, wie sie die Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Wiler Stadtparlaments im vergangenen Jahr dem Stadtrat beantragt hat – wohlverstanden als Sparauftrag! Steigen die budgetierten Ausgaben der Stadt Wil seit 2014 doch kontinuierlich – nota bene ohne Aussicht auf eine Trendwende. Nur mit einem deutlichen JA zur Steuerfusssenkung von 120 auf 118 % am 10. März 2019 wird der Stadtrat in die Pflicht genommen, in Zukunft eine ausgewogene Ausgabenpolitik zu verfolgen. Eine solche ist auch dringend nötig. Sollen die zur Verfügung stehenden städtischen Finanzmittel doch für wirklich wichtige und notwendige Projekte verwendet werden – frei nach dem Motto «Weniger ist mehr!». Deshalb JA zur Steuerfusssenkung von 120 auf 118 % am 10. März 2019!

Michael Lindenmann
Kommunikationsverantwortlicher FDP Wil