LÖWEN-SCHUB FÜR „ECOLEO“ ONLINE-SCHREINEREI AUS WIL


Die Teilnahme an der Gründershow «Die Höhle der Löwen Schweiz», welche am Dienstagabend, 21. Mai 2019, auf TV24 ausgestrahlt wurde, war für die Online-Schreiner von ecoleo.ch ein grosser Erfolg. Zwei Investoren mit viel Know-how in der Vermarktung unterstützen das Projekt und auch aus der Bevölkerung gab es viel positives Feedback.

wil24.ch sprach tags darauf mit ecoleo-Geschäftsleiter Markus Fust und Projektleiter Serge Eggler.


„Eine Türe öffnet sich nach der anderen“

„Seit dem Start des Projekts vor gut zwei Jahren öffnet sich für uns eine Türe nach der anderen.  Und jetzt bekommen wir wertvollen Support bei der Vermarktung und auch finanzielle Unterstützung“, beschreibt ecoleo.ch-Geschäftsleiter Markus Fust die erfreuliche Entwicklung.
Und gerade ist wieder eine Türe aufgegangen. Projektleiter Serge Eggler konnte sich am Tag nach der Sendung bereits darüber freuen, dass Roland Brack es ecoleo.ch ermöglicht, Sideboard-Module via die beliebte e-Commerce Plattform brack.ch zu verkaufen. brack.ch ist auch bekannt als Namensponsor der Fussball Challenge League.


Die „Löwen“ Jürg Marquart und Roland Brack sind im ecoleo.ch-Boot

Nach weiteren Verhandlungen hat sich gemäss Markus Fust und Serge Eggler gezeigt, dass die beiden als „Unternehmer mit Herz“ zu ecoleo.ch passen. Sie bringen Wissen, Erfahrung, Netzwerke und auch finanzielle Mittel ins Projekt. Sie können mithelfen, ecoleo.ch als führende Online-Schreinerei der Schweiz zu positionieren. 


Mit Bedacht Schritt für Schritt

Primärer Zielmarkt für das Wiler Startup mit dem Slogan „Massmöbel in 5 Tagen zum Onlinepreis“ ist die deutschsprachige Schweiz. „Ein Markt, der rund 50 Mal so gross ist wie der regionale Markt unseres Hauptgeschäfts, aber natürlich auch wesentlich stärker der Konkurrenz ausgesetzt“, erläutert Markus Fust. „Jetzt werden wir den Fokus auf die Vermarktung setzen, ohne aber grosse Sprünge zu machen, sondern sehr gezielt und mit den passenden Partnern.“

Bereit für grössere Mengen und Erweiterung des ecoleo-Sortiments

ecoleo.ch hat sich in den letzten Monaten einen Vorsprung erarbeitet, die Prozesse optimiert und die notwendigen Kapazitäten in der Produktion geschaffen. „Kundenbestellungen und -anfragen kommen regelmässig herein, und zwar aus der ganzen Schweiz, ja sogar aus dem Ausland. Wir versenden täglich Farbmuster an Interessenten und kümmern uns um die Betreuung der Kunden.“

Welche Produkte kann man online konfigurieren und bestellen?

Bis dato sind modulare Regale, Kleider- und Garderobenschränke, Ankleidemöbel, Schuhmöbel und NEU auch Sideboards zu haben. In den nächsten Wochen kommen Büroschränke und Weinregale hinzu. Schon ein breites Spektrum für ein grosses Zielpublikum.

Wollen den Schweizer Markt erobern: Markus Fust und Serge Eggler von ecoleo.ch. Dank Vision, Können und Leidenschaft kann es gelingen.
Serge Eggler ist Projektleiter von ecoleo.ch. In der Fust Schreinerei hat er sich in den letzten Jahren entwickeln können. „Angefangen habe ich als Schreiner, war dann Maschinist und ging auf Montage. Parallel zur Weiterbildung habe ich ins Büro gewechselt und konnte mehr Verantwortung als Projektleiter übernehmen. Seit 2016 leite ich das ecoleo-Projekt im operativen Bereich. Ein tolles Projekt mit Zukunft.“

Mehr Informationen über ecoleo (PDF)