MÄNNERRIEGE DES STADTTURNVEREINS WIL UNTERWEGS IN LAAX UND FLIMS


Begleitet von herrlichem Wetter, intakter und wilder Natur und geprägt von geselliger Kameradschaft erlebte die Männerriege des Stadtturnverein Wil anlässlich des traditionellen grossen Turnfahrt erlebnisreiche Tage in Laax und Flims.


(Mäni Rüegg) Gemäss dem Zweijahresturnus war heuer wieder eine dreitägige, für die Jüngeren eine zweitägige Turnfahrt angesagt. Reiseleiter Kurt Winkler plante zusammen mit Peter Rätzer und Stephan Harder Wander-, Spazier-, Kultur- und Bikerlebnisse in der schönen und reizvollen Region Laax und Flims.

Natur pur

Ob auf dem bekannten Wasserweg «Trugt dil Flem», durch die imposante Rheinschlucht mit dem Erklimmen der Aussichtplattform Il Spir in Conn bei Flims oder auf dem Höhenwanderweg, von Nagens über die Alpweiden hinauf zum Grap Sogn Gion, es waren eindrückliche und unvergessliche Naturerlebnisse. Trotz der Schweisstopfen auf der Stirn und den Kilo- und Höhenmetern in den Beinen waren es überwältigende Erlebnisse und das bei bestem Spätsommerwetter. Ob eher gemütlich auf den Höhenwegen oder steil bergauf oder -ab, beim gemeinsamen und verdienten Bündnerplättli und Umtrunk trafen sich die Genuss- und die Bergwanderer immer wieder zum gemeinsamen Stelldichein.

Neu auch für Biker

Sehr erfreulich, dass auch die jüngeren und eher waghalsigeren Männerriegler mit den Mountainbikes dazustiessen und die Region rund um Laax und Flims auf zwei Rädern erkundeten. Dabei genossen sie nebst schweisstreibenden Aufstiegen und waghalsigen Abfahren auch die Natur und trafen sich ebenfalls zum geselligen Treff mit den Wandervögeln.

Die aufgestellte Runde gesellte sich jeweils zum Apéro am Laaxer See und danach zum feinen Znacht im Hotel Seehof in Laax, wo man auch übernachtete und gemeinsam über das Erlebte diskutierte und fachsimpelte, Herausforderungen im Verein analysierte aber auch viel lachte und die geselligen Momente genoss.

Die Genusswanderer bei der verdienten Rast.
Zwischenhalt auf dem steilen Anstieg des Trutg dil Flem.
In geselliger Runde am Laaxer See.