MIDNIGHTSPORTS ZUZWIL NIMMT NACH DER WEIHNACHTSPAUSE PROGRAMM WIEDER AUF

MidnightSports Zuzwil bietet Jugendlichen aus der Region eine sinnvolle Möglichkeit sich am Samstagabend zu treffen und sportlich zu betätigen. Cornel Gübeli, Projektleiter und Coach, blickt auf das Programm des Monats Dezember zurück und verabschiedet sich aufgrund eines Auslandaufenthaltes vorläufig vom Projekt. Ivana Cosic und Simone Scherer übernehmen aber die Leitung, wodurch ab dem 12. Januar MidnightSports Zuzwil sein reguläres Programm wieder aufnehmen kann.

(Cornel Gübeli) Mit dem ersten Türchen des Adventskalenders wurden am ersten Dezember auch die Tore des Midnights geöffnet. Dahinter warteten an diesem Datum zwei hochmotivierte junge Herren von Streetworkout St.Gallen, die den Jugendlichen das Ausprobieren dieser hochinteressanten Trainingsform ermöglichen wollten. Das Aufwärmen stiess noch auf wenig Begeisterung, das Fussballspiel in der anderen Hallenhälfte schien doch wesentlich interessanter. Das nicht sonderlich krafttrainingsaffine Publikum, wurde jedoch trotzdem neugierig, als die beiden Profis an Reck, Barren und Kletterstange loslegten. Sobald niemand mehr hinschaute, wurden Klimmzüge gemacht, Handstandversuche ausprobiert und die mutigsten und kräftigsten versuchten sich sogar an der menschlichen Flagge, bei der der ganze Körper in der Luft ist und nur mit den Händen an einer senkrecht stehenden Stange gestützt wird. Vor allem die Geräteturnerinnen waren für solche Spässe zu begeistern und zeigten den Leitern auch Elemente aus ihrem Sport, woran sie sich voller Eifer versuchten. Die geringe Teilnehmerzahl dieses Abends (25) ist darauf zurückzuführen, dass zur selben Zeit ein Fussballturnier in Zuzwil stattgefunden hat, bei dem viele Jugendliche involviert waren. Auch einige Turnerinnen waren an diesem Abend abwesend, da sie sich auf die am darauffolgenden Sonntag stattfindende Schweizermeisterschaft vorbereiteten.

Sport, Punsch und Pommes Frites
Während den anderen Events im Dezember fanden jeweils 36-38 Jugendliche den Weg ins MidnightSports. Vor der zweiten Veranstaltung im Dezember fand der Teamkurs statt, der zum Teambildung beitrug und das Coaching-Team in ihren Aufgaben im Projekt, aber auch in vielen anderen Bereichen weiterbringen sollte. Nach dem Kurs verabschiedete ich mich und überliess das Projekt zum ersten Mal Simone Scherer, die ihre Feuertaufe mit Bravour meisterte. Das Programm dieses und des nächsten Events, bei dem auch Ivana Cosic als Projektleitung involviert war, umfasste wie so oft ein Fussballfeld und einen Gerätturnteil. Am 22. Dezember herrschte in der Halle sehr gemütliche Weihnachtsstimmung, die durch Lichterketten von Junior-Coach Romina, einem Spezialangebot am Kiosk und besonderer Beleuchtung der Halle unterstützt wurde. In der Halle fand vor allem das Trapez Anklang, welches über ein Minitramp im Flug gefangen werden musste. Besonders geschätzt wurde auch die Chillecke vor der Halle, wo Jugendliche verschiedenen Alters gemütlich beieinandersassen, Blick-Quiz spielten und es genossen einen Ort zu haben, der ruhig, warm und friedlich war. Punsch und vierkantige, frisch frittierte Kartoffelstangen, die das WeihnachtsMidnight zu etwas Besonderem machen sollten, trafen auf enorme Nachfrage. Ebensogross war leider auch die Verunreinigung, die klebriger Punsch und fettige Pommes so nach sich ziehen. Diese wurde durch das Team so gut es ging beseitigt. Nach der besagten Reinigungsaktion verabschiedete ich mich für diese Saison vom Team, von der Gemeinde Zuzwil und dem Projekt mit dem Wissen, dass dieses bei Simone, Ivana und dem Coaching-Team in guten Händen ist.

«MidnightSports» für Teenager
Das MidnightSports lädt samstagabends Jugendliche der Oberstufe von 19.30 – 22.30 Uhr ein, sich in der Turnhalle Zuzwil zu treffen und Sport zu treiben. Der Einlass ist gratis und bedingt keine Anmeldung. Kommende Termine: 12. Januar, 19. Januar, 2. Februar, 9. Februar, 16. Februar, 23. Februar, 2. März, 9. März, 16. März, 23. März, 30. März.

IdéeSport kurz erklärt
Die Stiftung IdéeSport setzt sich ein für Kinder und Jugendliche und nutzt Sport als Mittel der Gewalt- und Suchtprävention, Förderung von Gesundheit und Chancengleichheit sowie der gesellschaftlichen Integration. Seit bald 20 Jahren öffnet IdéeSport schweizweit leerstehende Räume, damit Kinder und Jugendliche ihre Freizeit an den Wochenenden bei Sport und Bewegung verbringen können. Die kostenlosen Projekte bieten Raum für Begegnungen über kulturelle und gesellschaftliche Grenzen hinweg und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer solidarischen Schweiz.

Mehr Informationen: www.ideesport.ch