MOBILIAR WIL EVENT: „CYBER-SICHERHEIT“ IST FÜR ALLE FIRMEN EIN THEMA


Wegschauen und wegducken geht nicht (mehr)! Von der Einmannfirma bis zum Grosskonzern ist „Cyber-Sicherheit“ eine immer wichtiger werdender Komponente für die Lebens- und Überlebensfähigkeit eines Unternehmens. Dies war auch ganz klar und deutlich das Fazit der Veranstaltung zur „Cybersicherheit“ in Wil.


(jg) Am Dienstag, 6. November 2018, hatte die Mobiliar Versicherungsgesellschaft, Generalagentur Wil, Kundinnen und Kunden, Mitglieder des Gewerbevereins Wil und der Jungen Wirtschaftskammer Wil zum Cyberanlass 2018 in die Tonhalle Wil eingeladen.

Gefahrenlage im Internet – kein Grund zur Panik, aber Vorsicht ist geboten

Nach der Begrüssung durch Generalagent Thomas Broger, der den Anlass auch moderierte, zeigte Gastreferent Adrian Ott von der renommierten und global tätigen Beratungsfirma Ernst & Young auf, wie sich die Gefahrenlage für Transaktionen und Daten im Internet entwickelt hat. Von gefälschten E-Mails mit gefährlichen Viren im Anhang bis zu den Erpressungen im grossen Stil, wenn die Cyberkriminellen vertrauliche Daten der Opfer verschlüsseln und erst nach der Zahlung eines Lösegeldes wieder lesbar machen (wenn überhaupt).

Thomas Broger (mitte) führte durch den Cyberanlass; im Bild auch die IT-Experten Manuel Domeisen (links) und Adrian Ott.

„Cyber-Sicherheit“ ist Chefsache

Im Rahmen der Podiumsdiskussion, zu der sich neben Thomas Broger und Adrian Ott auch Manuel Domeisen von Weibel/IT, Kirchberg, gesellte, wurden konkrete Fälle und praktische Massnahmen diskutiert. Dabei kam die Bedeutung sicherer Passwörter und der regelmässigen Daten Backups klar zu Tage. Auf die Frage, wer im Unternehmen für die Sicherheit der Daten zuständig sei, war die eindeutige Antwort, dass dies Chefsache ist. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung müssen dafür sorgen, dass die „Cyberabwehr“ funktioniert. Sie dürfen es nicht externen Dienstleistern überlassen, welche Daten und Prozesse für ihr Unternehmen lebenswichtig sind.


„Es geht um den Kern der Unternehmen“

Für die Sicherheit des Unternehmens ist letztendlich VR/Geschäftsleitung verantwortlich

"Cybersicherheit"-Event der Mobiliar Wil: Manuel Domeisen zur Verantwortung für die Datensicherheit im Unternehmen

Gepostet von wil24.ch am Mittwoch, 7. November 2018


Es bleiben stets Restrisiken

Die Cyberkriminellen – dies können Einzelpersonen, aber auch Organisationen und Staaten sein – bleiben innovativ und gehen immer neue Wege. Deshalb gilt: Auch wenn man im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten einer Firma richtige Massnahmen laufend ergreift, bleiben immer noch Restrisiken, die für viele Bereiche – wie Ertragsausfälle und IT-Ersatzbeschaffung – durch entsprechendes Versicherungsprodukte gedeckt werden können. Darauf wurde an diesem Anlass nicht spezifisch eingegangen, die Experten der Mobiliar Wil stehen für eine Beratung jedoch gerne zur Verfügung.


Die Mobiliar selber hat (und braucht) eine professionelle Cyberabwehr – unglaublich hohe Zahlen belegen das

Auch die Mobiliar Versicherung muss regelmässig Cyberangriffe abwehren

Thomas Broger, Generalagent Mobiliar Wil, zeigt auf, dass KMU und Grossunternehmen im Internet dauernd angegriffen werden. Er gibt Beispiele über die Art und Anzahl der Cyber-Attacken.

Gepostet von wil24.ch am Mittwoch, 7. November 2018


Vor und nach dem offiziellen Teil gab es beim Apéro Gelegenheit zur Diskussion.