NATIONALRAT MARCEL DOBLER (FDP) WILL IN DEN STÄNDERAT


(JG) Nachdem er bereits im Vorfeld der Ständeratsersatzwahl Interesse an der Nachfolge von Karin Keller-Sutter gehabt hatte, sich dann aber zu Gunsten von Susanne Vincenz-Stauffacher wieder selber aus dem Rennen nahm, will es Marcel Dobler am 20. Oktober 2019 bei den ordentlichen Ständeratswahlen wissen. Mit der vollen Unterstützung der FDP-Kantonalpartei wirft er seinen Hut jetzt umso vehementer in den Ring.

Ein spannender Wahlkampf steht bevor, dessen Ausgang wieder offener geworden ist. Auch wenn sich die Dobler-Kandidatur gegen Beni Würth richtet, könnte am Schluss auch ein Gespann Würth/Dobler resultieren.


Presse-Communiqué der FDP Kanton St.Gallen:

Marcel Dobler als Ständeratskandidat vorgeschlagen: profilierter Unternehmer als echte bürgerliche Alternative für den Ständerat

Nationalrat Marcel Dobler wird den freisinnigen Delegierten am 6. Juni 2019 als Kandidat für den Ständerat vorgeschlagen. Dies hat die Parteileitung einstimmig beschlossen. Der 38-jährige Familienvater und Unternehmer bringt einen reichen politischen Rucksack mit, den Kanton, die Wirtschaft und die Menschen in Bern standesgemäss zu vertreten. Politisch liegt sein Fokus auf der Digitalisierung, der Sicherheit und der Wirtschaftspolitik.

Die Parteileitung der FDP.Die Liberalen St.Gallen schlägt ihren Delegierten einstimmig und aus Über-zeugung Nationalrat Marcel Dobler als Kandidaten für die Ständeratswahlen vom 20. Oktober 2019 vor. Die Parteileitung möchte mit dieser chancenreichen und überzeugenden Kandidatur den Ständeratssitz zurückerobern.

Hervorragendes Resultat von Susanne Vincenz-Stauffacher

Kantonsrätin Susanne Vincenz-Stauffacher hat im zweiten Wahlgang der Ständerats-Ersatzwahl für den Sitz von Bundesrätin Karin Keller-Sutter die Stimme von 36’550 St.Galler Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern erhalten. Susanne Vincenz-Stauffacher ist es damit gelungen, Wählerinnen und Wähler weit über die Parteigrenzen hinaus zu mobilisieren. «Die Wahl einer freisinnigen Frau bei den Ständerats-Ersatzwahlen wäre angesichts der Geschlechterverteilung im Ständerat wünschenswert gewesen», erklärte Kantonalpräsident und Kantonsrat Raphael Frei. Die FDP akzeptiere aber den Entscheid der Wahlbevölkerung, die einem Mann den Vortritt in den Ständerat gelassen hat. Das hervorragende Resultat von Susanne Vincenz-Stauffacher erfüllt die FDP St.Gallen mit Stolz und stimmt die St.Galler Freisinnigen zuversichtlich für die eidgenössischen Wahlen im Oktober 2019.

FDP Frauen unterstützen Doblers Kandidatur

Das erfreuliche Resultat bei den Ständeratswahlen verdankt die FDP St.Gallen den vielen sympathischen Auftritten von Susanne Vincenz-Stauffacher im ganzen Kanton St.Gallen während ihres Wahl-kampfes. Ihr grosses Engagement und Vorbildfunktion werden weitere Frauen ermutigen, sich auf die politische Bühne zu wagen. Die FDP fördert Frauen seit vielen Jahren aktiv und freut sich über die vielen Erfolge freisinniger Frauen sowohl auf nationaler, kantonaler wie auch auf Gemeindeebene, die sich bereits jetzt aus diesem Engagement ergeben haben. «Marcel Dobler hat sich als Unternehmer und Politiker immer für Frauenförderung stark gemacht. Seine Kandidatur für den Ständerat geniesst deshalb auch die volle Unterstützung der FDP Frauen des Kantons St.Gallen» so Elisabeth Zwicky Mosimann, St.Galler Stadtparlamentarierin und Vizepräsidentin der FDP des Kantons St.Gallen sowie Präsi-dentin der FDP Frauen des Kantons St.Gallen und führt weiter aus: «Mit Bundesrätin Karin Keller-Sutter, Kantonsratspräsidentin und Vizefraktionspräsidentin Imelda Stadler sowie einem grossen Frauenanteil in der Kantonsratsfraktion sind die FDP Frauen politische mehr als etabliert. Und letztendlich zählt die Kompetenz der zur Wahl vorgeschlagenen Personen sowie deren Commitment, einen Wahlkampf zu führen.»

Der ideale Kandidat für die St.Galler FDP

Die aktuelle Vertretung der St.Galler Bevölkerung im Ständerat ist alles andere als zufriedenstellend: «Das St.Galler Ständeratsduo besteht heute aus einem Gewerkschafter im Pensionsalter und einem Regierungsvertreter. Vor diesem Hintergrund sieht sich die FDP verpflichtet, der Bevölkerung eine chancenreiche und glaubwürdige Kandidatur zu bieten, die die Interessen der St.Galler Wirtschaft und der Bürgerlichen in Bern vertreten kann» begründet Kantonalpräsident und Kantonsrat Raphael Frei die Kandidatur der FDP. Marcel Dobler konnte sich im Nationalrat ein klares Profil als gradliniger und kom-petenter Politiker und Mann der Wirtschaft erarbeiten. «Marcel Dobler setzt sich mit dem Elan und Tatendrang, den er als Unternehmer und Sportler bereits eindrücklich bewiesen hat, für den Werkplatz Schweiz ein» führt Frei weiter aus. Marcel Dobler und die Parteileitung der FDP St.Gallen spürten in der Wirtschaft, der St.Galler Bevölkerung und der FDP-Basis einen grossen Rückhalt für seine Kandidatur. Marcel Dobler ist der ideale Kandidat für den Ständerat.

Erfolgreicher Unternehmer, Sportler, Politiker und Familienvater

Marcel Dobler bringt einen eindrücklichen Rucksack an Kompetenzen und Erfahrungen für diesen Wahlkampf mit. Mit gerade einmal 20 Jahren gründete er sein Start-Up «Digitec», das unter seiner Führung als CEO während 15 Jahren zu einem der grössten Online-Händler der Schweiz heranwuchs. Der gleiche Ehrgeiz und die unerschöpfliche Energie, die Marcel Dobler als Unternehmer bewies, führte ihn auch zu sportlichen Erfolgen als Zehnkämpfer und Bobfahrer auf nationaler und internationaler Ebene. Bei den eidgenössischen Wahlen 2015 gelang es Marcel Dobler auf Anhieb, die St.Galler Bevölkerung von seinen Qualitäten als zielstrebiger Unternehmer zu überzeugen und ihm gelang der Sprung in den Nationalrat. In den vier Jahren als Nationalrat hat sich Dobler in Bern bestens vernetzt. Er ist Vorstandsmitglied der FDP Schweiz, Economiesuisse und des HEV SG und präsidiert zudem ICT Switzerland, den Dachverband der Schweizer ICT-Wirtschaft. Dank akribischer Vorbereitung seiner Vorstösse, gelang es Dobler in den vergangenen vier Jahren immer wieder, Lösungen für die Schweiz im Bereich der Sicherheits- und Wirtschaftspolitik mit breiter Unterstützung im Parlament zu finden. Marcel Dobler ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Gewinnbringende Ideen statt utopische Vorstösse

Im Ständerrat will Marcel Dobler sich weiterhin konsequent für die St.Galler Bevölkerung einsetzen und die Schweiz insbesondere bei den grossen Herausforderungen in der Wirtschaftspolitik, der Digitalisie-rung, der Cyber Security und der Landessicherheit voranbringen. «Anstatt utopische Vorstösse will ich wie bisher breit abgestützte, durchdachte Ideen einbringen, die gewinnbringend umgesetzt werden kön-nen, ohne nur Verwaltungsarbeit und Kosten zu generieren» so Marcel Dobler. Er sei bestrebt, auch als Ständerat Lösungen und Kompromisse zu finden und mit Resultaten aus Bern zurückzukommen.

Nomination im Juni

Die FDP St.Gallen ist eine demokratisch organisierte Partei. Entsprechend liegt der definitive Entscheid zur Ständeratskandidatur bei den Delegierten der Regional- und Ortsparteien der FDP St.Gallen. Die Delegierten nominieren am 6. Juni 2019 im St.Galler Hofkeller.