NEUE IGELPFLEGESTATION MIT NATURLEHRPFAD


Weitere Attraktionen für den Walter Zoo: Die neue Igelpflegestation mit Naturlehrpfad ist diese Woche eröffnet worden. Wir informieren mit Bildern und Videoclip.


Aktuell sind 26 Igel in der Obhut der Igelpflegestation, die seit Anfang Juli in Betrieb ist. Anlässlich der offziellen Eröffnung am 16. Juli 2020 konnte auch der dazugehörige Naturlehrpfad seiner Bestimmung übergeben werden. Zoodirektorin Dr. Karin Federer bedankte sich bei den vielen Sponsoren für die Finanzierung der Erstellung. Den Unterhalt wird der Zoo selber tragen.

Vertreter der Sponsoren: v. l. Barbara Derungs (Vizepräsidentin Ostschweizer Igelfreunde-Verein), Christian Nufer (Präsident Appenzeller Tierschutzverein ), Elsi Heierli (Präsidentin Ostschweizer Igelfreunde-Verein) und Doris Huber (Tierschutzinspektorin Appenzeller Tierschutzverein).
Vom Walter Zoo: Elia Heule (Leiter Zoopädagogik), Karin Federer (Zoodirektorin) und Ernst Federer (CEO).

Igelpflegestation

Mit der Eröffnung der Igelpflegestation schliesst der Walter Zoo eine grosse Lücke in der Igelversorgung im Grossraum St. Gallen und leistet mit der Notversorgung von Igeln eine wichtige Dienstleistung für die Öffentlichkeit. Der einheimische Braunbrustigel (Erinaceus europaeus) ist ein nachtaktiver Insektenfresser und leistet auch in unseren Gärten einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht. Einschränkungen seines Lebensraums, Gifte in der Landwirtschaft aber auch in Gärten, Mähgeräte und insbesondere Mähroboter sowie der Strassenverkehr bedrohen das Leben der Igel.
Die Igelpflegestation wurde in Zusammenarbeit mit dem Ostschweizer Igelfreunde-Verein vollständig spendenfinanziert. Insbesondere durch die finanzielle Unterstützung des Ostschweizer Igelfreunde-Verein, dem Lotteriefonds des Kantons St.Gallen, dem Appenzeller Tierschutzverein, Stiftungen aus der Region und Privatspendern konnte dieses Projekt realisiert werden.


Igel-Notfalltelefon vom Walter Zoo: 
076 573 65 21

Igel soll man aber nicht einfach aus der Natur entfernen. Nur Igel mit einem ernsten Problem dürfen in eine Pflegestation gebracht werden – und dies nur nach telefonischer Voranmeldung (Igel-Notfalltelefon vom Walter Zoo: 076 573 65 21). Wichtige Informationen bei einem Igelfund sind auf www.igelpflegestation.ch zu finden.


Gefahrenquellen für die Igel.

Naturlehrpfad

Igelpflege und Wiederauswilderung reichen alleine nicht, Igel und viele andere Tiere und Pflanzen zu schützen. Langfristig muss ein wachsendes Verständnis der Bevölkerung angestrebt werden. Mit dem Naturlehrpfad sensibilisiert der Walter Zoo die Besucherinnen und Besucher für die einheimische Natur und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität. Beim Naturlehrpfad handelt es ich um einen Lehrpfad auf einem renaturierten Gebiet von ca. 1’800 Quadratmeter, um die einheimische Natur näherzubringen und um aufzuzeigen, was im eigenen Garten zur Förderung der lokalen Biodiversität gemacht werden kann.


Der Walter Zoo

Im Walter Zoo in Gossau (SG) leben rund 130 verschiedene Tierarten. Mit über 250’000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr gehört der Zoo zu den bedeutendsten Freizeitattraktionen der Ostschweiz. Der Zoo wurde 1961 durch Walter und Edith Pischl gegründet und war damals als «Tierli-Walter» bekannt. Die heutige Walter Zoo AG beschäftigt rund 60 Mitarbeitende.