NEUE WILER SPEZIALITÄT MIT VIEL „PROSIT“-POTENTIAL: BIER-PRALINÉ


Prosit heisst bekanntlich „wohl bekomms“. Und sie sind in der der Tat ein ganz besonderer Genuss, die neuen von Adrian Studer kreierten Bier-Pralinés der Confiserie Hirschy, und haben gewiss das Potential – neben beispielsweise dem legendären Wiler Mandelfisch aus dem gleichen Hause – ein positives Image für Wil über die Stadtgrenzen hinaus zu tragen.

(YG/JG) Für alle, die nicht zu egoistisch sein wollen, sind die Bier-Pralinés zudem ein originelles Geschenk mit Erfolgsgarantie. Wie sie schmecken? Probieren geht auch hier über studieren. Wir sind sicher, die Liebhaber von Schokolade, Pralinés und Bier werden alle vom einmaligen Gaumenerlebnis begeistert sein. In der Beschreibung heisst es als verführerischer Vorgeschmack: „Die knusprige Zuckerschale und die weiche Ganache machen das Praliné mit dem herzhaften Schokoladeüberzug zu einer feinen Komposition: süss, sinnlich, knusprig, flüssig, malzig mit diskretem Hopfenabgang.“

Adrian Studer tüftelte bis zum Erfolg

Die ursprüngliche Idee, das Wiler Bier Thurbobräu in ein Praliné zu integrieren, stamme von seiner Frau, sagte Adrian Studer. Er habe sich mit Simon Lumpert, bis vor kurzem Präsident von Idée Wil, und mit Conny Widmer von Widmer Bierspezialitäten in Verbindung gesetzt. Beide Bier-Experten seien von der Idee begeistert gewesen und hätten das Projekt mit viel Herzblut unterstützt.

Simon Lumpert (Idée Wil), Adrian Studer (Confiserie Hirschy) und Conny Widmer (Widmer Bierspezialitäten) zeigen das neue Bier-Praliné und dessen wichtigste Ingredienzen.

Eine gelungene Wiler Kombination

Zur Bier-Praliné haben mehrere Köpfe beigetragen. Nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Arten von Schokoladen und Biervarianten kam der Durchbruch, als man es mit einem flüssigen Likörker versuchte. Der Kern des Bier-Praliné enthält nun den Likör «Baronesse», der aus dem Thurbobräu in der Säntis-Destillerie Eschmann in Niederbüren hergestellt wird. Er wird „umrahmt“ durch die Ganache, basierend auf der Hirschy-Hausschokolade in Kombination mit dem Jubiläumsbier «Hof dunkel».