NIEDERHELFENSCHWIL LANCIERT ELEKTRISCHEN „SPONTI-CAR“


Die Bürgerschaft der Gemeinde Niederhelfenschwil hat mit dem Budget 2020 der Einführung eines Sponti-Cars zugestimmt. Seit heute, 5. Mai 2020, kann er von Interessenten gebucht werden – für kürzere und längere Fahrten. Damit setzt die Gemeinde ein klares Zeichen in Richtung emissionsfreier Mobilität.

Im Titelbild: v. l. Mark Ritzmann (Geschäftsführer Sponti-Car-GmbH), Simon Thalmann (Gemeindepräsident), Marcel Zwick (Fachperson Elektrizitätswerk Niederhelfenschwil) und Marvin Flückiger (Ratsschreiber).


Auf dem Parkplatz beim Gemeindehaus

Der Sponti-Car ist ein Renault Zoé der neusten Generation mit rund 400 km Reichweite. Dieses Elektroauto hat seinen Standplatz beim Gemeindehaus Niederhelfenschwil und kann über die Sponti-Car GmbH gebucht werden. Der Mietpreis pro Stunde beträgt 5 Franken (inklusive unbeschränkte Kilometerleistung). Ab der siebten Stunde sinkt der Preis pro Stunde. Nutzt man den Sponti-Car beispielsweise während fünf Stunden, beträgt der Preis 25 Franken; nutzt man ihn 24 Stunden, ist der Preis 84 Franken.

Online bestellen – mit Rechnung bezahlen 

Der Ablauf ist sehr einfach. Die Bestellung erfolgt über diese Webseite:

www.sponti-car.ch

In der Rubrik „So funktioniert’s“ gibt es eine Anleitung für die Registrierung (Foto des Führerscheins nötig), die Bestellung sowie zur Fahrzeugübernahme und -abgabe. Die Bezahlung erfolgt per Monatsrechnung: Es gibt kein Depot, keine Vorkasse und keine Kreditkartenzahlung.

Ein lange gehegter Traum

Anlässlich der Lieferung des Elektro-Fahrzeugs gab Gemeindepräsident Simon Thalmann seiner grossen Freude darüber Ausdruck, dass Niederhelfenschwil jetzt ein solches Angebot zur Ergänzung der privaten Fahrzeuge und des ÖV anbieten kann: „Bereits bei meinem Amtsantritt vor acht Jahren, hätte ich gerne ein Mobility-Fahrzeug in Niederhelfenschwil gehabt, blitzte damals aber ab, weil die Nutzer-Frequenz als voraussichtlich zu gering angenommen wurde.“
Für die Gemeinde ist das finanzielle Risiko beschränkt. Die Strom-Tankstelle wurde in Zusammenarbeit mit dem EW erstellt und die pauschalen Jahreskosten für den Sponti-Car betragen 14’000 Franken. Dafür fliessen 80% der Mieteinnahmen wieder zurück an die Gemeinde. Die Sponti-Car GmbH ist besorgt für das ganze Handling: Bestellprozess, Fahrzeugunterhalt, Fahrzeugreinigung etc..

E-Fahrzeug in der Praxis testen

Jetzt sind sowohl Simon Thalmann als auch Marcel Zwick vom EW sehr zuversichtlich, dass der neue Sponti-Car gut genutzt wird. primär von der Bevölkerung und sekundär auch von den Mitarbeitenden der Gemeinde für Dienstfahrten. Marcel Zwick: „In Niederhelfenschwil haben viele Familien zwei Autos. Jetzt lässt sich auch einfach testen, ob eines mit dem Sponti-Car ersetzt werden könnte und ob es Sinn machen könnte, ein vollelektrisches Fahrzeug zu beschaffen. Was uns als EW natürlich auch passen würde.“
Es sind bereits über 20 Sponti-Cars unterwegs, beispielsweise in Ebnat-Kappel und Wildhaus. Auch die Gemeinde Oberbüren soll gemäss Mark Ritzmann bald einen erhalten.

Simon Thalmann: „Niederhelfenschwil steigert die Energieeffizienz mit praktischen Massnahmen. Dafür müssen wir keine ‚Energiestadt‘ sein.“
Das EW Niederhelfenschwil hat mit der Lancierung des Sponti-Cars gleich auch noch ein neues Logo erhalten.