PARLAMENTSPRÄSIDENT MARC FLÜCKIGER: „WIL MIT STOLZ VERTRETEN“


Das Lebensprinzip des neuen Parlamentspräsidenten: «Stets offen sein für neue Möglichkeiten»

Am Donnerstag wählte das Wiler Stadtparlament das FDP-Mitglied Marc Flückiger mit 34 Stimmen von 40 Stimmen zu ihrem neuen Präsidenten. Er ermunterte die Parlamentsmitglieder in seiner Antrittsrede speditiv und entscheidungsfreudig zu arbeiten.


Artikel zur Parlamentssitzung vom 10. Januar 2019

Wahlresultat im Kurzclip

Marc Flückiger als Präsident des Wiler Stadtparlaments gewählt!FDP.Die Liberalen – Wil

Gepostet von wil24.ch am Donnerstag, 10. Januar 2019


(Adrian Zeller)

Steile Karrieren sind so etwas wie das Markenzeichen von Marc Flückiger: 2009 zog er von Zuzwil in die Äbtestadt, zehn Jahre später ist er als neuer Parlamentspräsident der oberste Wiler.

Sowohl der Umzug nach Wil wie auch die Parteimitgliedschaft in der FDP verdankt Flückiger einem ehemaligen Untergebenen im Militär. Vieles im Werdegang des neuen Parlamentsoberhauptes ist das Ergebnis von Zufällen und von Begegnungen; zielgerichtete Karrierepläne verfolgt er kaum. Dennoch scheint der  Weg des Vielbeschäftigen stetig aufwärts zu gehen, beruflich, militärisch und politisch.

Geschäftsleitungsmitglied in eine KMU

Der im Thurgau aufgewachsene Flückiger lernte Käser. Heute heisst der Beruf Milchtechnologe. Er lernte ihn noch in der vormaligen Version. Anschliessend begann seine militärische Laufbahn bis zum Oberleutnant. Insgesamt habe er rund zwei Jahre seines Lebens im Militär verbracht, erzählt der 37-Jährige.

Im Zivilleben begann sein Aufstieg auf den unteren Sprossen der Karriereleiter in der Mozzarella-Produktion bei einem mittelständischen Milchverarbeiter; Jahre später war er Mitglied der Geschäftsleitung und Verantwortlicher für neue Produkte und Prozesse. Auch Zusatzausbildungen zum technischen Kaufmann sowie im Management brachte er zusätzlich unter einen Hut.

Ehemaliger Hockeyspieler

Es folgte ein Jahr als Betriebsleiter bei einem Maschinenbauunternehmen für die Butter- und Margarineverarbeitung im Toggenburg. Vor viereinhalb Jahren übernahm er mit einem Partner eine Wiler Firma für Liegenschaftsunterhalt mit 120 Mitarbeitenden.

Zum Ausgleich zu seinen Führungsaufgaben treibt er mit seiner Lebenspartnerin gerne Wintersport. Früher spielt er Eishockey, nach zwei Knochenbrüchen gab er diesen Sport auf.

Heute bezeichnet er sich als «polysportiv». Diese Offenheit für unterschiedliche Richtungen ist kennzeichnend für den bestens vernetzten Unternehmer und Politiker. Auch im Stadtparlament führe er immer wieder einen ergiebigen Meinungsaustausch mit Angehörigen unterschiedlicher Parteien.

Er hat keine Mühe, für seine eigene Meinung einzutreten. Ein Parteikollege attestiert ihm Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit. Gleichzeitig könne er die Leute auch motivieren. Sowohl im Parlamentsbetrieb wie auch in der Stadtverwaltung will er verschiedene Abläufe straffen. Ob er damit nur auf Zustimmung stösst, wird sich weisen.

Bundesbern würde ihn reizen

Angesichts eines forschen Tempos beim Aufstieg in der politischen Hierarchie, drängt sich Frage nach weiteren Entwicklungsschritten auf. In einem Exekutivamt sei der Spielraum durch die parlamentarischen Vorgaben relativ gering, gibt er zu bedenken. Als Unternehmer ist er gewohnt, vieles selber entscheiden zu können. Allerdings hält er sich auch hier eine Option offen, in dem er «sag niemals nie» sagt.

Nach einem Besuch im Bundeshaus anlässlich der Wahl von Karin Keller-Sutter zur Bundesrätin, eröffnete sich für ihn die Option eines Nationalrats-Mandates. Falls er nominiert wird, will er bei den nächsten Wahlen auf der Liste der Umweltliberalen kandidieren.

Wil mit Stolz vertreten 

Vorerst wartet aber für ein Jahr eine andere anspruchsvolle Aufgabe auf ihn: Als Parlamentspräsident muss er oft schnelle Entscheidungen treffen, die rechtlich nicht angefochten werden können. Dabei weiss er sich von der Stadtkanzlei gut unterstützt.

Die angenehme Seite seiner temporären Funktion sind die Repräsentationsaufgaben. Marc Flückiger will Wil mit Freude und mit Stolz gegen aussen vertreten will, wie er betont.

Die Auszählung der Stimmen läuft: Marc Flückiger im Gespräch mit Fraktionskollegen.