PREMIERE FÜR BZWU: ERSTE 12 TECHNIKER/IN HF ERFOLGREICH DIPLOMIERT


Ein Meilenstein für die Absolventen und auch ein Meilenstein für die BZWU (Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil) war die Diplomfeier für die Techniker/in Höhere Fachschule am 3. Mai 2019 im Hof zu Wil. Eine Technikerin und elf Techniker durften ihr Diplom aus den Händen von Rektor Marco Frauchiger und dem stellvertretenden Rektor und Leiter der BZWU-Weiterbildung, Werner Buchmann, entgegen nehmen.


Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse BZWU

Wir gratulieren:

Fabio Curatolo, St. Gallen

Jonuz Jonuzi, Amriswil

Gjeljbrim Kasami, Amriswil

Dominik Kugler, Niederbüren

Tamara Lusti, Ganterschwil

Agron Rrudhani, Wil SG

Simon Schmidli, Herisau

Rank Vulic, Niederuzwil

Dominik Wyss, Appenzell

Gabriyel Yildiz, Uzwil

Albert Zenullah, Bütschwil


Mit viel Einsatz Grossartiges geleistest

Vor der Überreichung der Diplome, den Ehrungen und dem festlichen Dinner blickte Werner Buchmann zurück auf das von den Absolventen in den letzten dreieinhalb Jahren Geleistete. Buchmann: „In den sieben Semestern haben Sie viel gearbeitet und viel gelernt. In Zahlen heisst das: 37 Fächer-Module, 1372 Lektionen, 280 e-Learning Sessions sowie 60 Arbeiten, inklusive Diplomarbeit.“ Er unterstrich, dass die Diplomanden in dieser Zeit nicht allein fachlich, sondern auch menschlich gewachsen sind und jetzt bereit seien für wichtige Aufgaben in ihren Unternehmen. Das HF-Diplom berechtige auch zum Studium an einer Fachhochschule.

Ein Puzzle aus vielen Teilen für Glück und Erfolg

Rektor Marco Frauchiger nutzte in seiner Diplomfeierrede das Puzzle als Analogie für die Antwort auf die Herausforderungen, welche auf die Diplomanden warten. Frauchiger: „Mit ihrem eidgenössischen HF-Diplom haben Sie weitere Puzzle-Teile dazu gewonnen, die Ihnen neue Möglichkeiten eröffnen.“ Familie, Freunde, Gesundheit und Ausgleich in der Freizeit seien aber auch Puzzle-Teile, die in einer passenden Kombination die Basis für Glück, Erfolg und Zufriedenheit seien. Gerade in unserer multioptionalen, globalisierten Welt seien aber auch Tugenden wie Demut und Gelassenheit wichtig.
Frauchiger bedankte sich bei den Diplomanden für die Zusammenarbeit und für das Vertrauen im Rahmen dieser HF-Premiere des BZWU und wünschte ihnen eine passende Kombination der persönlichen Puzzle-Teile für eine glückliche Zukunft.

Feier und Festessen für die frisch diplomierten Technikerin und Techniker HF.
Fabio Curatolo wurde für seine Bestnote (5,4) von Marco Frauchiger (mitte) und Werner Buchmann (rechts) besonders geehrt.
Stefan Gloor vom Schweizer Verband für HF-Absolventen (ODEC) stellte den Verband vor und ehrte ebenfalls den Jahrgangsbesten Fabio Curatolo.