SCHWERER VERKEHRSUNFALL AUF A1 ZWISCHEN UZWIL UND GOSSAU MIT ZWEI TOTEN


(Kapo SG) Am Sonntagabend, 11. August 2019, kurz nach 17:20 Uhr, hat sich auf der Autobahn A1, zwischen Uzwil und Gossau, im Bürerstich, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei sind zwei Personen in einem in Frankreich immatrikulierten Auto ums Leben gekommen. Vier Personen wurden teils schwer verletzt. Der genaue Unfallhergang ist unklar.


Gemäss jetzigen Erkenntnissen stand ein ehemaliges Militärfahrzeug, welches zivil eingelöst ist, aufgrund einer Panne auf dem Pannenstreifen. Ein nachfolgendes Auto dürfte in der Folge gegen das stillstehende Militärfahrzeug geprallt sein. Durch den Unfall wurden vier Personen teils schwer verletzt, zwei Personen wurden getötet.

Ein Grossaufgebot der Kantonspolizei St.Gallen, des Rettungsdienstes, zwei Rettungshelikopter sowie der örtlichen Feuerwehr standen im Einsatz.

Die Abklärungen zum Unfallhergang, zu den Todesopfern und den Verletzten dauert an. Weitere Details können sicher erst im Verlaufe des Montags bekannt gegeben werden.