SPITAL WIL: BLUMEN ZUM TAG DER HEBAMMEN


Als Dank für die gute Zusammenarbeit durfte Margo Willi, dipl. Hebamme am Spital Wil, stellvertretend für das ganze Hebammenteam von Chefarzt Frank Liedke Blumen und einen Früchtekorb entgegennehmen.


(Spital Wil) Der 5. Mai war der Internationale Tag der Hebammen. Dies nahm Frank Liedke, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zum Anlass, den Hebammen im Spital Wil für ihren unermüdlichen Einsatz rund um die Geburt zu danken. Denn eine Geburt ist Teamsache – werdende Mutter, Hebammen und Ärzteschaft sind gemeinsam unterwegs, um dem neuen Leben zu einem guten Start zu verhelfen. Darauf legen die Verantwortlichen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Spital Wil grossen Wert. Voraussetzung dafür ist eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit von Hebammen und Ärzten.

«Die Hebammen sind die zentralen Ansprechpersonen für die werdende Mutter», so Frank Liedke, Chefarzt der Klinik. Daher sei auch der Austausch zwischen Hebamme und Arzt auf Augenhöhe für das gute Gelingen einer Geburt wesentlich. Jeder bringe sein jeweiliges Fachwissen und seine Erfahrung ein, so dass letztlich der beste Weg für die jeweilige Mutter bzw. ihr Kind gefunden wird. «Dieser Austausch funktioniert bei uns hervorragend. Wir sind ein starkes Team», so Frank Liedke.