STADT WIL NEWS: URS MÜLLER, VELOWEGE, SACKGELD-JOBS UND MEHR


(Stadt Wil)

  • Urs Müller heisst der neue Departementsleiter Bau, Umwelt und Verkehr
  • Entscheidungen des Wiler Stadtrats vom 10. April 2019
  • Neubau Veloinfrastruktur an der Mattstrasse
  • Stadt Wil lanciert Plattform für Sackgeld-Jobs

Urs Müller neuer BUV-Departementsleiter

Der Stadtrat hat Urs Müller aus Frauenfeld zum neuen Departementsleiter Bau, Umwelt und Verkehr gewählt. Urs Müller wird seine Tätigkeit für die Stadt Wil ab Mitte Juni aufnehmen. Der 45-jährige Familienvater wohnt in Frauenfeld und arbeitet zurzeit in zwei Teilzeitpensen als Leiter der Geschäftsstelle GIS Verbund Thurgau und als Stadtrat im Nebenamt für die Stadt Frauenfeld.

Durch seine Ausbildung zum diplomierten Kulturingenieur ETH (Raumplanung/Vermessung) und seine bisherigen Tätigkeiten beim Amt für Geoinformation des Kantons Thurgau und bei der Stadt Frauenfeld als Vorsteher des Departements für Bau und Verkehr ist er bestens mit den Aufgabenbereichen des Departements BUV vertraut. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Verwaltung und seine Erfahrungen mit dem Parlamentsbetrieb in der Stadt Frauenfeld bringt er willkommene Kompetenzen in seine künftige Tätigkeit mit. Er hat verschiedene Weiterbildungen absolviert, unter anderem einen CAS Betriebswirtschaft und Führung. Nach 14 Jahren Stadtratstätigkeit verfügt er über ausgewiesene Führungserfahrung.

Urs Müller verfügt über ein breites Fachwissen insbesondere in den für das BUV relevanten Themenbereichen wie GIS, Tiefbau, Verkehr, Werkhof, Hochbau und Stadtplanung. Der Departementsvorsteher des BUV, Daniel Stutz, ist überzeugt, dass Müller das nötige Rüstzeug mitbringt: «Ich freue mich, dass wir für diese anspruchsvolle Aufgabe eine Persönlichkeit mit hoher Fachkompetenz finden konnten.»

Urs Müller tritt die Nachfolge von Philipp Dörig an, welcher die Stadt Wil im August verliess.


Entscheidungen des Wiler Stadtrats vom 10. April 2019

  • Der Stadtrat hat den Bericht und Antrag zum Reglement über die Steuerung und Beaufsichtigung von Organisationen mit städtischer Beteiligung (Beteiligungsreglement) genehmigt und zum Versand an das Stadtparlament freigegeben. Damit erfüllt er den Auftrag des Parlaments, eine Strategie für Beteiligungen vorzulegen und klare Regelungen für die Public Corporate Governance einzuführen. Die Vorlage ist hier zu finden: https://www.stadtwil.ch/politbusiness/674078
  • Der Stadtrat hat die Beantwortung der dringlichen Interpellation von Guido Wick (Grüne prowil) betreffend Kürzung von 20 Stellenprozent im Departement BS genehmigt. Die Vorlage ist hier zu finden: https://www.stadtwil.ch/politbusiness/664007. Die Interpellationsantwort wurde am letzten Donnerstag bereits im Stadtparlament behandelt.
  • Die Anfrage von Erika Häusermann (glp) zur Gebietsentwicklung Wil-West wurde beantwortet. Der Stadtrat nahm dabei unter anderem Bezug auf den zu erwartenden zusätzlichen Wohnbedarf, die möglichen Standorte für die Ansiedelung neuen Wohnraums sowie die Entwicklungs- und Rückzonungsflächen gemäss Raumplanungsgesetz. Die Vorlage ist hier zu finden: https://www.stadtwil.ch/politbusiness/641513
  • Der Stadtrat wählte für die Amtsdauer 2017 bis 2020 Andreas Bachmann (FDP) und Ursula Egli (SVP) als neue Mitglieder der Integrationskommission. Diese folgen auf die zurückgetretenen Mitglieder Thomas Eisenegger (FDP) und Erwin Böhi (SVP).
  • Für die Humanitäre Hilfe im Ausland sind Fr. 14‘000.- im Voranschlag 2019 budgetiert. Der Stadtrat entschied, 5‘000 Franken vom budgetierten Betrag an Helvetas zu Gunsten der Opfer des Zyklons «Idai» in Mosambik zu überweisen (3‘000 Franken für Dringendes, 1‘200 Franken für sauberes Trinkwasser und 800 Franken für Saatgut).
  • Der Stadtrat hat das Strassenbauprojekt Sanierung Wilbergstrasse und die Erneuerung der Werkleitungen genehmigt. Die Tiefbauarbeiten für die Sanierung der Strasse und für den Werkleitungsbau im Gesamtbetrag von Fr. 410‘631.05 inkl. MwSt werden an die Firma Toldo AG, Wil, vergeben.
  • Der Stadtrat hat für das Vorprojekts zum geplanten Fuss- und Radweg Wilfeld einen Auftrag für 30‘156 Franken inkl. MwSt an das Ingenieurbüro Gruner Wepf AG Zürich, Flawil, vergeben.

Neubau Veloinfrastruktur an der Mattstrasse

Von Mitte April bis Ende Juni 2019 wird die Mattstrasse für die Markierung beidseitiger Radstreifen in Richtung Norden verbreitert. Die sechs Längsparkfelder werden zugunsten der Radstreifen aufgehoben. Zudem werden die beiden Bushaltestellen Rössli behindertengerecht ausgebaut.

Ab dem 23. April 2019 wird die Mattstrasse als Einbahnstrasse mit erlaubter Fahrtrichtung stadteinwärts geführt. Die Einfahrt von der Speerstrasse in die Mattstrasse ist gesperrt. Die Bushaltestellen an der Mattstrasse werden während der Bauzeit aufgehoben. Für die Buslinie 703 (Reuttistrasse) werden an der Thuraustrasse unmittelbar nach dem Rösslikreisel zwei Ersatzhaltestellen eingerichtet.


Stadt Wil lanciert Plattform für Sackgeld-Jobs

Im Juli 2018 wurde in der Stadt Wil erstmals von der Möglichkeit eines Partizipationsvorstosses Gebrauch gemacht und eine Plattform für Sackgeld-Jobs für Jugendliche gefordert. Der Stadtrat hat dieses Anliegen aufgenommen und umgesetzt: Ab sofort können auf der städtischen Webseite Sackgeld-Jobs gesucht und gefunden werden.

Der Partizipationsvorstoss ermöglicht Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren sowie Einwohnenden ohne Stimmrecht die Mitsprache an der Planung und Erfüllung von öffentlichen Aufgaben. Voraussetzung dafür ist, dass der Vorstoss von mindestens zehn in der Stadt Wil wohnhaften Personen unterzeichnet wird. Ganze 153 Unterschriften sammelte die 14-jährige Mara Stolz für ihr Anliegen, eine Plattform für Sackgeld-Jobs einzurichten.

In den vergangenen Monaten wurde die Umsetzung einer solchen Plattform von der Stadt Wil vorbereitet. Ab sofort können unter www.stadtwil.ch/sackgeldjobs von Auftraggebern, welche sich Unterstützung von Jugendlichen wünschen, kostenlos Inserate veröffentlicht werden. Von Rasen mähen über Auto waschen bis hin zu Ferienjobs in einem Unternehmen – die Palette an Einsatzmöglichkeiten ist breit. Auch Jugendliche, welche in ihrer Freizeit ihre Arbeitskraft anbieten wollen, können auf der Plattform eine Anzeige aufgeben. Die Plattform ermöglicht so in einer einfachen Art und Weise die Vermittlung von Sackgeld-Jobs an interessierte Jugendliche.


Veranstaltungshinweise

Den stets aktualisierten Event-Kalender von wil24.ch finden Sie hier:

Agenda wil24.ch