TROTZ START NACH MASS KEINE PUNKTE FÜR EC WIL


Im Zürcher Oberland setzt es für den EC Wil bei Tabellenführer EHC Wetzikon eine 5:8-Niederlage ab. Die Entscheidung fällt zu Beginn des letzten Drittels, als die Wetziker mit zwei schnellen Toren auf 7:4 davon ziehen.

Die Wiler Mannschaft hatte einen Start nach Mass und ging in der vierten Minute in Überzahl in Führung. Die Gastgeber egalisierten aber noch im ersten Drittel, aber die Äbtestädter gingen ein weiteres Mal in Front. Danach drehte jedoch der Leader auf und scorte drei Mal hintereinander.

Wiler fanden zurück 

Die Andy Ritsch-Equipe liess sich jedoch nicht entscheidend zurückdrängen und kam mit zwei Treffern zum Anschluss. Es dauerte aber nur gerade 14 Sekunden, ehe die Zürcher erneut vorne lagen. Der Start ins letzte Drittel misslang den Gästen und die Roger Keller-Truppe erhöhte innert sechs Minuten auf 7:4.

Entscheidung knapp zehn Minuten vor Schluss

Spätestens nach dem 8:4 in der 52. Minute hatte der Spitzenreiter die Partie zu seinen Gunsten entschieden. Der letzte Treffer schossen aber die Wiler Bären zum 8:5-Endergebnis. (Bild: EC Wil)


Tabelle 1. Liga Gruppe OST