TTC WIL MIT ZWEI AUSWÄRTSSPIELEN AM WOCHENENDE


An die starken Leistungen gegen Veyrier will der TTC Wil am kommenden Wochenende anknüpfen und hoffentlich mit Punkten im Gepäck am Sonntagabend zurück in die Ostschweiz reisen. Die Zuschauer dürfen interessante Spiele in der Nordwestschweiz gegen den TTC Rio-Star Muttenz sowie in der Romandie gegen den CTT UGS-Chênois erwarten.

(Sara Bruggmann) Am Samstag treffen die Wiler in Muttenz auf den momentanen Tabellenführer Rio-Star Muttenz. Mit vier Siegen bei vier Spielen sind die Gastgeber gegenüber den Wilern klar im Vorteil. Die Nummer 1 der Basler Lionel Weber ist mit seiner beeindruckenden 10:0 Bilanz ein äusserst ernstzunehmender Gegner. Obwohl das Team von Christian Hotz momentan nur den 6. Tabellenplatz belegt, starten die Ostschweizer mit viel Motivation und großem Kampfgeist in das Spiel.

UGS-Chênois: ungewohnt am Tabellenende
Am Sonntag geht es in Chênois, einem Vorort von Genf, mit einem weiteren wichtigen Spiel weiter. Der TTC Wil trifft auf den Tabellenletzten. Nachdem UGS-Chênois bis jetzt alle seine vier Spiele zum Teil deutlich verlor und nur 9 von 24 Sätzen für sich entscheiden konnte, reisen die Wiler als Favoriten nach Chênois. Entscheidend wird sein, ob die Genfer wie bereits gegen Lugano und ZZ-Lancy auf schwächere Ersatzspieler zurückgreifen müssen. Mit welcher Aufstellung die Wiler die Auswärtsspiele bestreiten, ist zur Zeit noch offen.