VON SIRNACH NACH NIZZA: BERNADETTE ROOS HAT GEWONNEN

Peter Kayser (Sponsoring Operette Sirnach), Gewinnerin Bernadette Roos und Susanne Isler (Filialleiterin Knecht Reisen, Eschlikon) bei der Preisübergabe. (Bild: Heidi Zimmermann)


Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Hauptpreis aus dem Wettbewerb der Operette Sirnach übergeben: Ein Wochenende für zwei Personen in Nizza. Flanieren an der französischen Riviera inklusive.

Am 6. April wurde mit der Dernière des ‘Ball im Savoy’ die erfolgreiche Spielsaison 2019 der Operette Sirnach nach 25 Aufführungen abgeschlossen. Als überraschende Ergänzung zum Ohren- und Augenschmaus auf der Bühne konnten die Besucherinnen und Besucher erstmals auch an einem Wettbewerb teilnehmen. Der Hauptpreis – zur Verfügung gestellt von Knecht Reisen in Eschlikon: Ein Wochenende für zwei Personen in der südfranzösischen Metropole Nizza im Wert von 1’400 Franken. Im Verlauf der 25 Aufführungen fanden rund 3’500 Talons ihren Weg in die Wettbewerbsurne. Die Gewinnerin wurde anfangs April ausgelost, kommt aus Häuslenen und heisst: Bernadette Roos.

Riesen Überraschung – immense Freude

Sie kann ihr Glück noch immer kaum fassen. «Ich habe noch nie sowas Grosses gewonnen. Meine Freude ist immens!» Bernadette Roos besucht seit bald zwanzig Jahren alle Produktionen der Operette Sirnach mit ihrer Blockflötengruppe und Partnern. So auch am 17. Februar dieses Jahres. «Die Inszenierung des ‘Ball im Savoy’ hat uns sehr gefallen und wir waren einmal mehr echt beeindruckt», führt Bernadette Roos aus. Dass sie nun als Sahnehäubchen die Reise nach Nizza, dem Handlungsort des ‘Ball im Savoy’ gewonnen hat, kann die Gewinnerin noch immer nicht recht glauben. Steht die Reisebegleitung trotzdem bereits fest? «Ich denke, mein Mann darf mit. Und vielleicht nehmen wir diesen Gewinn direkt zum Anlass, den nächsten Ausflug mit der Blockflötengruppe nach Nizza zu machen», ergänzt Bernadette Roos lachend.

Die Operette Sirnach und knecht reisen gratulieren herzlich und bedanken sich bei allen Wettbewerbsteilnehmern.