„WAS ICH NOCH SAGEN WOLLTE“ – GEDANKEN EINER 88-JÄHRIGEN


Die Thurvita-Bewohnerin und Journalistin im Ruhestand Liliane Schär-Jaluzot stellt ihr neues Buch vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am Samstag, 14. Dezember 2019, 17 Uhr, im Alterszentrum Sonnenhof, Wil. Anschliessend warten Apéro-Köstlichkeiten von «Chez Grand Maman» auf die Teilnehmenden.


(Thurvita) Lange hat sie zugehört. Sie hat beobachtet, was die Leute bewegt – was sie quält und was sie weiter bringt. Wie in einem Gespräch unter Freunden meldet sich Liliane Schär-Jaluzot, Thurvita-Bewohnerin und Journalistin im Ruhestand, nun wieder zu Wort: «Was ich noch sagen wollte» ist ihr zweites Buch. Darin erzählt die Autorin kurze Geschichten aus ihrem bewegten Leben: Geboren in Paris, aufgewachsen in Zürich, langjährig engagiert in Wil. Die Erzählungen unterhalten die Lesenden – und regen zum Nachdenken an. Wohin entwickeln sich der Mensch und die Menschheit?

An der Buchpräsentation würdigt Andrea Bosshart, Seelsorgerin in Wil, Leben und Werk von Liliane Schär. Die Autorin selbst führt in ihr neues Buch ein. Auszüge aus „Was ich noch sagen wollte“ liest Journalistenkollegin und Freundin, Susan Osterwalder.

Marietta Bosshart (Oboe) und Flurina Sarott (Geige) verleihen der Präsentation mit Musikvorträgen einen feierlichen, adventlichen Rahmen. Anschliessend Apéro-Köstlichkeiten von «Chez Grand Maman».

Der Eintritt ist frei.