WELTKLASSE EISHOCKEY: MANNHEIM BESIEGT DIE ZSC LIONS – BIEL GEWINNT IN DER OVERTIME


Die ZSC Lions verlieren ihr zweites Spiel am Weltklasse Eishockey in Wil gleich mit 1:5 gegen die Adler aus Mannheim. Der EHC Biel bezwingt den EC Red Bull Salzburg mit 5:4 nach Verlängerung.


Spielplan Weltklasse Eishockey in Wil:

EHC Biel – Adler Mannheim 4:5 n.V. (3:1, 0:0, 1:3, 0:1)
Telegramm


EC Red Bull Salzburg – ZSC Lions 1:4 (0:1, 0:3, 1:0)
Telegramm


ZSC Lions – Adler Mannheim 1:5 (0:1, 0:2, 1:2)
Telegramm


EHC Biel – EC Red Bull Salzburg 5:4 (2:1, 2:1, 0:2, 1:0)
Telegramm


Auch in diesem Jahr führt der EC Wil das Weltklasse Eishockey-Turnier in Wil durch. Mit den ZSC Lions und dem EHC Biel konnten zwei attraktive Schweizer Mannschaften verpflichtet werden. Die Adler aus Mannheim und der österreichische Verein Red Bull Salzburg komplettieren das Teilnehmerfeld.

ZSC mit neuem Trainer

Nach der völlig misslungenen vergangenen Spielzeit, in der man sich als amtierender Meister nicht für die Playoffs qualifizieren konnte, verpflichteten die Lions den schwedischen Nationaltrainer Rikard Grönborg als neuen Trainer. Mit Garrett Roe luchste man dem EV Zug einen treffsicheren amerikanischen Center ab.

Zugänge:
Dominik Diem  (Stürmer, 21) – EHC Biel
Marco Pedretti (Stürmer, 27) – EHC Biel
Daniel Guntern (Goalie, 23) – GCK Lions
Dario Trutmann (Verteidiger, 26) – Lausanne HC
Garrett Roe (Stürmer, 31) – EV Zug
Rikard Grönborg (Trainer, 50) – Schwedischer Verband

Abgänge:
Fabrice Herzog (Stürmer, 23) – HC Davos
Roger Karrer (Verteidiger, 21) – Genf
Jérome Bachofner (Stürmer, 22) – EV Zug
Marco Miranda (Stürmer, 20) – Genf
Niklas Schlegel (Torhüter, 24) – SC Bern
Roman Cervenka (Stürmer, 33) – Rapperswil-Jona Lakers
Arno Del Curto (Trainer, 62) – offen


Biel mit österreichischer Power 

Der EHC Biel verstärkt sich auf die kommende Saison mit den Österreichern Stefan Ulmer von Lugano und Peter Schneider, welcher von den Vienna Capitals ins Berner Seeland kommt. Obwohl die Bieler in der Halbfinal-Serie gegen den späteren Schweizer Meister SC Bern nach zwei Spielen mit 2:0 vorne lag, schied man trotzdem noch mit 3:4-Siegen aus.

Zugänge:
Anton Gustafsson (Stürmer, 28) – SCL Tigers
Luca Cunti (Stürmer, 29) – HC Lugano
Stefan Ulmer (Verteidiger, 28) – HC Lugano
Peter Schneider (Stürmer, 28) – Vienna Capitals
Yannick Rathgeb (Verteidiger, 23) – Bridgeport Sound Tigers (AHL)

Abgänge:
Julian Schmutz (Stürmer, 24) – SCL Tigers
Dominik Diem (Stürmer, 21) – ZSC Lions
Marco Pedretti (Stürmer, 27) – ZSC Lions
Robbie Earl (Stürmer, 33) – SCL Tigers
Marco Maurer (Verteidiger, 30) – Servette Genf
Dominik Egli (Verteidiger, 20) – Rapperswil-Jona
Will Petschenig (Verteidiger, 24) – offen
Dennis Saikkonen (Goalie, 26) – offen


Adler Mannheim

Mit dem 17-jährigen Tim Stützle steht auch ein grosses Talent im Team. Die Adler hatten eine gute letzte Saison und krönten diese mit dem Meistertitel. Im Finale bezwangen die Adler Serienmeister EHC Red Bull München mit 4:1 in der „Best-of-Seven-Serie“. In der Schweiz ist vor allem Derek Roy ein bekanntes Gesicht, gehörte er doch 2015/16 dem SC Bern an.

Hier geht es zur Spielerliste der Adler


Red Bull Salzburg

Bei den Bulls aus Salzburg spielen einige bekannte Cracks, so zum Beispiel Bud Holloway, welcher in der Saison 2014/15 für den SC Bern auflief. Chad Kolarik spielte in früheren Jahren in Kloten. Bekanntester Akteur ist sicherlich der 33-jährige Stürmer Thoma Raffl, er spielt auch schon seit einigen Jahren für die österreichische Nationalmannschaft. In der vergangenen Saison schieden die Salzburger im Playoff-Halbfinal gegen die Vienna Capitals mit 3:4-Siegen aus.

Hier gehts es zur Spielerliste von Salzburg 


Spielplan:

EHC Biel – Adler Mannheim
Donnerstag, 15. August 2019, 19:00 Uhr / IGP Sportpark Bergholz, Wil

Red Bull Salzburg – ZSC Lions 
Freitag, 16. August 2019, 19:00 Uhr / IGP Sportpark Bergholz, Wil

ZSC Lions – Adler Mannheim
Samstag, 17. August 2019, 15:00 Uhr / IGP Sportpark Bergholz, Wil

EHC Biel – Red Bull Salzburg
Samstag, 17. August 2019, 18:30 Uhr / IGP Sportpark Bergholz, Wil