WER ERGATTERT SICH DIESE EINMALIGE WILER TÜÜFEL JUBILÄUMS-UHR?


(JG) Sie tickt anders, sie beschreibt alle fünf Minuten die Zeit in Worten und gibt über vier sukzessiv aufleuchtende Punkte an, wie viele Minuten danach vergangen sind. So sieht man jederzeit minutengenau die aktuelle Zeit. Eine solche QlockTwo-Uhr in einmaligem Wiler Tüüfel-Design kann man sich jetzt ersteigern.

Diese ganz besondere Uhr ist ein Teil der Ausstellung „425 Jahre Wiler Tüüfel“. Geliefert und mitfinanziert hat sie Dölf Klaus von Klaus Uhren und Schmuck in Wil, selber ein „grauer Tüüfel“ (wie die ehemaligen Tüüfel genannt werden).  Dölf Klaus: „Diese Uhren gibt es in verschiedenen Grössen und Materialien ab 1350 Franken. Dabei ist jede Uhr ein Unikat, nicht nur jene mit speziellem Layout wie beispielsweise mit Vereins- oder Firmenlogo“.

Der „graue Tüüfel“ Dölf Klaus vor weiteren QlockTwo-Unikaten.

Vier Wege zum Glück

Wie kommen Sie zu dieser Wiler Tüüfel Jubiläums-Uhr? Sie können der Wiler Tüüfelsgilde bis am 24. Februar 2020 ein Angebot abgeben per E-Mail an gilde@gmx.ch, telefonisch unter der Nummer  079 819 29 68 oder in der Ausstellung selber bis zur Finissage am 25. Februar, indem Sie eine Visitenkarte mit ihrem Angebot in die dort stehende Urne werfen. Und vierte Möglichkeit: Sie nehmen an der Finissage teil und überbieten beim grossen Finale das höchste Angebot, das dann bekannt gegeben wird.

So *tickt“ sie:


Teil der Jubiläumsausstellung „425 Jahre Wiler Tüüfel“ im Baronenhaus

Die Ausstellung zum 425-Jahr-Jubiläum der Wiler Tüüfel wurde am Freitagabend, 24. Januar 2020, mit einer Vernissage im Baronenhaus feierlich eröffnet. Sie ist nun bis am Fastnachtsdienstag, 25. Februar, jeweils Mittwoch bis Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr, der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Dort ist die Jubiläums-Uhr als Teil der Ausstellung zu sehen.

Die Ausstellung ist geöffnet bis am 25. Februar 2020.
Zur Ausstellung gehören „teuflische“ Exponate, historische Schriften, Gemälde – und natürlich auch die Jubiläums-Uhr.

FaFü Fastnachtsfüher Fürstenland – wissen, was läuft!