WIL: BETRÜGER UNTERWEGS – WEITERE GESCHÄDIGTE GESUCHT


(Kapo SG) Anfangs Mai 2019 ist in Wil ein 33-jähriger Mazedonier von der Kantonspolizei St.Gallen festgenommen worden. Er wird verdächtigt, seit Jahresbeginn in Wil und Umgebung mehrere Betrugsdelikte begangen zu haben.

Er suchte die Geschädigten zu Hause auf. Unter Erwähnung einer Notlage gelang es ihm, Mitleid zu erwecken. So wurden ihm von mehreren Personen grössere Bargeldbeträge übergeben. Die Staatsanwaltschaft St.Gallen hat gegen den Mann eine Strafuntersuchung eröffnet. Er ist in Untersuchungshaft. Die Strafverfolgungsbehörden prüfen, ob der 33-Jährige noch weitere Geschädigte geprellt hat. Sie motiviert diese Personen, sich bis spätestens am Freitag, 24. Mai 2019, bei der Polizeistation Wil, Tel 058 229 79 79, zu melden.