WIL: INTERNATIONALE THURAU-MEISTERSCHAFT IM ARMRUSTSCHIESSEN


Bei der 40. Austragung der Internationalen Thurau-Meisterschaft in der 10m-Armbrust- und Druckluft-Anlage Wil gewann der Uzwiler Ralf Zellweger in der Disziplin Kniend den hochstehenden Wettkampf. Joel Brüschweiler, Steinhausen, siegte überlegen in der Stehend-Wertung.


(Ernst Inauen)

Seit Jahrzehnten organisiert die Armbrustschützengesellschaft Wil (ASGW) jeweils Mitte Dezember den traditionellen Wettkampf. Die Thuraumeisterschaft auf einer der grössten und modernsten 10m-Anlagen gehört zu den bedeutendsten Wettkämpfen der Armbrustschützen in der Schweiz. Die Wiler Organisatoren unter der Leitung von René Odermatt konnten die bekanntesten Elite- und Nachwuchs-Spitzenschützen aus der Deutschschweiz zur Teilnahme bewegen. Das eingespielte und bewährte Team der ASG Wil erhielt viel anerkennendes Lob für die ausgezeichnete Wettkampforganisation. Zum Jubiläumsanlass beteiligten sich rund 100 Schützinnen und Schützen am Wettkampf. Sie hatten an drei Schiesstagen die Gelegenheit, sich für den Final vom Samstagnachmittag zu qualifizieren. Am Mittwochabend absolvierte eine erste Gruppe das Normalprogramm Stehend und Kniend. Weitere Ablösungen folgten am Freitagabend  und am Samstagvormittag. Das Qualifikationsprogramm in den Disziplinen Kniend und Stehend bestand aus vier Passen zu zehn Schuss. Die acht Erstrangierten beider Stellungen qualifizierten sich für den Final vom Samstagnachmittag.

Die acht Finalisten Stehend, mit dem Vertreter des Sponsors Securitas Ostschweiz.

Zellweger-Trio an der Spitze

Bereits in der Qualifikationsrunde zeichnete sich ein hohes Niveau ab. So erreichte der mehrfache Schweizermeister Renato Schulthess in der Disziplin Kniend nicht weniger als 35 Zehner und ein Total von 395 Punkten, nur fünf Zähler unter dem Maximum. Erfreulicherweise qualifizierten sich mit Carmen Zellweger, Uzwil (392 Pt.), Gerold Pfister, Wolfertswil (392 Pt.), Ralf Zellweger, Uzwil (390 Pt.), Stefan Haag, Jonschwil (389 Pt.) und Tamara Menzi, Ebnat-Kappel (388 Pt.) gleich fünf Spitzenathleten aus der Region für den Final Kniend. Der Final, welcher nach einem neuen Modus noch mehr Spannung versprach, brachte grosse Überraschungen. Das Quali-Resultat zählte nicht mehr, sodass bei Null begonnen wurde. Nach zehn einzeln kommandierten Pfeilen schied nach jedem Schuss der Letztplatzierte aus. Der souveräne Qualifikationssieger Renato Schulthess trat mit drei Punkten Vorsprung in der Endrunde an. Er leistete sich aber mehre Aussetzer und erreichte am Schluss lediglich den siebten Rang. Ein hervorragender Wettkampf gelang dem Uzwiler Ralf Zellweger, der sich vom sechsten Rang bis an die Spitze schoss und bei insgesamt fünfzehn Passen nur zwei Verlustpunkte in Kauf nehmen musste. Seine Schwester Carmen kam als Dritte ebenfalls aufs Podest. In der Mannschaftswertung siegte die Zelli-Family mit Ernst, Carmen und Ralf Zellweger.

Ein hervorragender Wettkampf gelang dem Uzwiler Ralf Zellweger.
Carmen Zellweger im Stehend-Final.

Spannender Stehend-Final

Bei der Stehendwertung gelangten aus der Region einzig Carmen Zellweger mit 387 Punkten und Tamara Menzi mit 384 Punkten ins Finale. Sieger der Qualifikation wurde mit 392 Punkten Stephan Loretz, Bürglen vor Nicole Bösch und Carmen Zellweger. Auch hier gab es Überraschungen. Loretz fiel auf den dritten Rang zurück, während Joel Brüschweiler, Steinhausen sich vom achten Platz bis an die Spitze kämpfte. Mit sieben Punkten Rückstand erreichte Mirco Steiner, Wasen den Bronzerang. Die Formation „Tiger“ gewann die Mannschaftswertung. In der Kombinationswertung Stehend / Kniend stand Carmen Zellweger bei der Siegerehrung auf dem obersten Podest vor Tamara Menzi und Altmeister Gerold Pfister. Dank einiger Sponsoren aus der Region konnten die erfolgreichen Finalisten mit Geld- und Naturalpreisen belohnt werden.

Spannung war auch im Final Stehend angesagt.

Ranglistenauszug:

Kniend: 1. Ralf Zellweger, Uzwil; 2. Michael Merki, Schöfflisdorf; 3. Carmen Zellweger, Uzwil; 4. Gerold Pfister, Wolfertswil; 5. Stefan Haag, Jonschwil; 6. Janine Dürst, Amden; 7. Renato Schulthess, Burgdorf; 8. Tamara Menzi, Ebnat-Kappel

Mannschaft kniend: 1. Zelli-Family; 2. Bürglen 1; 3. Heuel

Stehend: 1. Joel Brüschweiler, Steinhausen; 2. Mirco Steiner, Wasen; 3. Stephan Loretz; 4. Christof Arnold, Baar; 5. Sven Bachofner, Theilingen; 6. Nicole Bösch, Neuwilen; 7. Tamara Menzi, Ebnat-Kappel; 8. Carmen Zellweger, Uzwil

Mannschaft stehend: 1. Tiger; 2. Schaffhausen 1; 3. Zelli-Family

Kombination (stehend/Kniend): 1. Carmen Zellweger, Uzwil, 2. Tamara Menzi, Ebnat-Kappel, 3. Gerold Pfister, Wolfertswil

Vereinspräsident der ASGW Stefan Haag im Final Kniend.
Joel Brüschweiler, Sieger der Kategorie Stehend.
Podest Kniend: Michael Merki, Ralf Zellweger und Carmen Zellweger.
Die Mannschaftswertung gewann die Familie Zellweger, Uzwil mit Ralf, Carmen, Ernst.
Die Kombi-Wertung Stehend/Kniend: Tamara Menzi, Carmen Zellweger und Gerold Pfister.