WIL-LAND: MUSICLIFE-CD ZUM 40-JAHR-JUBILÄUM PRÄSENTIERT


In einem kleinen Konzert präsentierte sich ein Teil der Schülerinnen und Schüler von Musiclife, die einen Beitrag für die CD geleistet haben. Präsident Christoph Indrist freut sich sehr, dass es gelungen ist, diese CD zu produzieren.


(Vroni Krucker)

1978 wurde die Jugendmusikschule Wil-Land, heute MUSICLIFE gegründet und feierte im vergangenen Jahr das 40-Jahr-Jubiläum mit verschiedenen Anässen. Höhepunkt war die Erstellung einer CD. Am vergangenen Freitagabend wurde sie präsentiert und fand grossen Anklang. Die mitwirkenden Mädchen und Buben zeigten nochmals ihr Können.  Es waren: Sara Griss, Andnri und Fabio Heer, das Bambini-Ensemble, Yannis Keller und Annika Müller.  Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Kinder und Jugendliche zur Verfügung stellen, fordert doch das Erstellen einer CD sehr grossen Einsatz von jedem Mitwirkenden.

Junges Talent

Einen speziellen Einsatz bot Dario Tinner mit seinen profimässigen Auftritten. Der18-Jährige lebt in Zuzwil und hat dort soeben die Ausbildung zum Hochbauzeichner erfolgreich abgeschlossen. An seinem Traum, den er über die Musik erreichen will, arbeitet der Sänger und Produzent jedoch in jeder freien Minute. Angefangen hat alles in jungen Jahren mit der Bongotrommel und dem Spielschlagzeug. Mit sechs Jahren begann er mit dem Schlagzeugunterricht an der Musikschule Wil, später lernte er weitere Instrumente wie Klavier und Gitarre. Ausserdem nahm der Schüler Gesangsstunden. Nachdem er seinen ersten eigenen Song für ein Schulprojekt geschrieben hatte, sei er von dieser Sucht nicht mehr losgekommen, betonte er. Inzwischen hat er zu Hause ein ansehnliches Homestudio aufgebaut, wo bereits an die fünfzig eigene Songs entstanden sind, welche von Hi-Hop über Rap bis zu RnB gehen. Vor Kurzem erschien erste Single. Mit «Can’t Take My Eyes Off You» möchte Tinner «good vibes» vermitteln, wie er sagt. Ein Debütalbum – Arbeitstitel: «Selfmade» – ist für nächstes Jahr geplant. Er ist auch auf youtube zu hören.

Eine Erfolgsgeschichte

Die Jugendmusikschule erfreute sich von Beginn an grosser Beliebtheit und fand viel Unterstützung. Der Instrumentalunterricht kann in allen gängigen Instrumentenfächern und im Gesang belegt werden. Gestartet wurde mit 260 Schülerinnen und Schülern sowie 17 Lehrpersonen. Heute sind es knapp 30 Musiklehrerinnen und -lehrer. 1998 gab es den Kulturpreis der Gemeinde Zuzwil und zum 30-jährigen Jubiläum Konzerte in Lenggenwil und Bischofszell. 2008 wurde die musikalische Grundschule als obligatorisches Fach in der Volksschule eingeführt – ein wichtiger Punkt für Musiclife. Grundsätzlich gibt es keine Altersgrenze nach unten. Wenn ein Kind motiviert ist und die physischen Voraussetzungen gegeben sind, kann es auch vor der 2. Klasse mit einem Instrumentalfach beginnen. Wird ein früherer Instrumentalunterricht gewünscht, so ist eine vorgängige Abklärungslektion mit der betreffenden Lehrperson und der Schulleitung Voraussetzung.   Erwachsenen steht Musiclife ebenfalls offen.

Sara Griss: Sie sang «What about us» und «Ewigi Liäbi».
Andrin und Fabio Heer mit »Only You».
Annika Müller mit «There are worse things» aus dem Musical «Grease».
Das Bambini-Ensemble mit Mädchen und Buben, die erst seit Kurzem dabei sind.
Er durfte nicht fehlen: Yannis Keller aus Lenggenwil, Sieger der zweiten Austragung von «Talent der Region Wil». Mit seinem strahlenden Knabentenor begeistert er immer wieder.
Präsident Christoph Indrist übergibt dem jungen Musiker Dario Tinner eine Urkunde als Dank für sein grosses Engagement.
Sie präsentiert sich sehr fröhlich, die Jubiläums-CD von Musiclife.