WILER BEIZENFESTIVAL „ROCKAMFREITAG“ FINDET NICHT MEHR STATT


Seit dem Jahr 2005 organisierte der Verein rockamweier jährlich das Beizenfestival rockamfreitag. Bei freiem Eintritt konnten die Besucherinnen und Besucher in der Wiler Altstadt von Lokal zu Lokal schlendern und dabei vielfältige Musikkultur geniessen. Jetzt gibt der Verein bekannt, dass das Beizenfestival nicht mehr durchgeführt wird. Der Fokus liegt jetzt ganz auf dem immer grösser werdenden Event „rockamweier“.


(MB) Diesen Mai hat das Beizenfestival das letzte Mal stattgefunden. Die Verantwortlichen aus dem Vorstand des Vereins haben sich entschlossen, das rockamfreitag nicht mehr zu organisieren. Gemäss Lukas Pelzmann, welcher in den letzten Jahren die Hauptleitung des rockamfreitags innehatte, tragen diverse Gründe zu diesem Entscheid bei.

Zum einen fehle dem Verein die Kapazität, um das Beizenfestival weiterzuentwickeln, da das von ihnen organisierte Gratisopenair rockamweier in den letzten Jahren immer grösser und aufwändiger geworden ist. Dieses bietet ausserdem seit drei Jahren live Musik bereits am Freitagabend an und steuert auf das zwanzigjährige Jubiläum zu.

Zum anderen organisieren die Lokale der Altstadt seit mehreren Jahren selbständig das «Musig idä Beiz» jeweils im Herbst. «Schon länger haben wir die tolle Eigeninitiative der Beizen zur Kenntnis genommen. Mit der diesjährigen gelungenen Durchführung sehen wir unseren Auftrag, die Wiler Altstadt mit Kultur zu bereichern, als erfüllt an», so Pelzmann. Die Entscheidung, ob und unter welchem Namen ein Beizenfestival auch im Frühling durchgeführt wird, überlässt der Verein rockamweier gerne den entsprechenden Lokalbetreibern.

rockamweier am 14. und 15. Juni 2019

Das Ende des rockamfreitags hat keinen Einfluss auf die Durchführung des openairs rockamweier, welches wie gewohnt am 14. und 15. Juni 2019 stattfinden wird.