WILER NACH 3. NIEDERLAGE AUS DEN PLAYOFFS AUSGESCHIEDEN


Es hat nicht sein sollen, der EC Wil verliert auch die dritte Begegnung gegen die GDT Bellinzona und scheidet damit im Playoff-Viertelfinal aus.

In den diesjährigen Playoffs lief es dem EC Wil nicht wie vor einem Jahr gegen Frauenfeld, gegen die Tessiner konnten die Äbtestädter keine einzige Partie für sich entscheiden und gingen mit wehenden Fahnen unter. Das Spiel begann für die Bären erneut nach Wunsch und führten in der vierten Minute bereits mit 1:0. Die Tessiner liessen sich dadurch jedoch wenig beeindrucken und fanden mit drei Treffern ins Spiel zurück. Mit zwei Toren konnten die Wilern wieder ausgleichen und so konnte alles von Neuem beginnen.

Drei Treffer in Serie für Bellinzona

Bellinzona gelangen danach drei Tore zur beruhigenden 6:3-Führung, doch mit einem Doppelschlag der Andy Ritsch-Truppe innerhalb von 24 Sekunden kam die Spannung ins Centro Sportivo zurück. Zu mehr reichte es aber nicht mehr und die Ticinesi konnten noch zwei Mal über einen Treffer jubeln. Somit ist die Saison für den EC Wil vorbei. (Bild: EC Wil)


GDT Bellinzona – EC Wil 8:5 (2:1, 3:2, 3:2)
Telegramm