WILER NIEDERLAGE IM ST. GALLER DERBY


Für den FC Wil gibt es im St. Galler Derby beim FC Rapperswil-Jona bei der klaren 0:4-Niederlage nichts zu holen. Die über 1’000 Zuschauerinnen und Zuschauer sehen eine einseitige Partie, bei der die Äbtestädter enttäuschen.

Die Wiler hatten sich die Begegnung auf dem Joner Grünfeld sicherlich etwas anders vorgestellt. Gegen die rote Laterne rechnete sich die Konrad Fünfstück-Elf mehr aus und erhoffte sich den ersten „Dreier“ in der laufenden Rückrunde zu holen, aber es wurde ein ganz bitterer Abend für den FC Wil.

Unheil nahm seinen Lauf

Zur Pause lagen die Gäste nur mit 0:1 zurück, doch kurz nach Wiederbeginn nahm das Unheil seinen Lauf. Aldin Turkes erhöhte mit seinem zweiten persönlichen Treffer in der 54. Minute auf 2:0. Knapp zehn Minuten danach zappelte das runde Leder erneut im Gehäuse der Wiler und eine Viertelstunde später jubelten die Einheimischen bereits wieder.

Höchste Saisonniederlage

Dieses 0:4 war denn auch die höchste Niederlage der laufenden Spielzeit für den FC Wil. Damit bleibt die Truppe im neuen Jahr weiterhin ohne Sieg. (Bild: Gianluca Lombardi)


FC Rapperswil-Jona – FC Wil 4:0 (1:0)
Telegramm


Tabelle Brack.ch Challenge League

RANG TEAM SPIELE S U N TORE +/- PUNKTE
01 Servette FC 23 13 6 4 48:20 +28 45
02 FC Lausanne-Sport 22 9 11 2 39:24 +15 38
03 FC Winterthur 22 11 5 6 35:29 +6 38
04 FC Aarau 23 10 3 10 38:37 +1 33
05 FC Wil 1900 23 8 8 7 24:26 -2 32
06 FC Schaffhausen 23 7 7 9 28:36 -8 28
07 FC Vaduz 23 6 7 10 31:41 -10 25
08 FC Rapperswil-Jona 23 7 3 13 30:37 -7 24
09 SC Kriens 22 4 10 8 31:37 -6 22
10 FC Chiasso 22 6 4 12 28:45 -17 22