WILER NIEDERLAGE IM TESSIN


Für den FC Wil ist der Auftritt in der Schweizer Südstube nicht von Erfolg gekrönt. Die Konrad Fünfstück-Elf verliert gegen den Tabellenletzten aus Chiasso mit 1:3.

Es war nicht der Nachmittag des FC Wil, die Äbtestädter gingen bei Chiasso mit 1:3 unter und verlieren damit weiter Boden auf den Barrage-Platz. Die Squadra von Andrea Manzo ging bereits in der zehnten Minute in Führung. Sergio Cortelezzi korrigierte jedoch dass Score in der 19. Minute, er konnte das runde Leder aus kurzer Distanz über die Linie drücken.

Entscheidung fällt innert vier Minuten

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, obwohl die Wiler mehr Ballbesitz und auch mehr Torschüsse zu verzeichnen hatten. Doch dann kamen die unrühmlichen vier Minuten in denen die Tessiner mit zwei Treffern die Partie für sich entschieden. Die Wiler verpassten es aus ihren spielerischen Möglichkeiten mehr zu machen.

Acht Zähler Rückstand 

Mit dieser eher überraschenden Niederlage vergrösserte sich der Rückstand auf das Zweitplatzierte Lausanne auf acht Zähler. Die Waadtländer gewannen in Schaffhausen mit 2:0. Nun folgte eine zweiwöchige Nationalmannschaftspause. Das nächste Spiel bestreitet der FC Wil am Samstag, 30. März 2019, zu Hause gegen den SC Kriens. (Bild: Gianluca Lombardi)


FC Chiasso – FC Wil 3:1 (1:1)
Telegramm


Tabelle Brack.ch Challenge League