WIR STELLEN VOR: ERLEBNISZOO KAMELHOF IN OLMERSWIL


Auch die Kamele in Olmerswil warten sehnsüchtig auf den 8. Juni. Dann öffnet der Bundesrat endlich wieder die Tore des einzigartigen Erlebniszoos im „Ostschweizer Orient“ unmittelbar an der Grenze zwischen dem Kanton Thurgau (Neukirch an der Thur) und Kanton St.Gallen (Niederhelfenschwil).


Ein besonderer Zoo für Jung und Alt

Karin Stiffler und Ullrich Runge führen  den Kamelhof in Olmerswil seit 2007 nach ihren Idealen, natur- und tiergerecht. Was mit zwei Kamelen begann, ist heute ein Erlebniszoo mit 16 Kamelen und weiteren Tieren – von Lamas, Hühnern und Frettchen über Pfaus bis zu Schlangen etc. in den Terrarien. Seit 2015 sind Karin Stiffler und Ullrich Runge auch Eigentümer des Hofs und haben viel investiert. So wurde aus der ehemaligen Traktorengarage ein spezieller Kamelstall mit vergrösserter Raumhöhe. Hinzu kamen unter anderem ein Bazar und ein Event-/Seminarraum.

Durch die Zusammenarbeit mit Zoos und Veterenäramt ist der Kamelhof zusätzlich auch Auffangstation für ältere oder ausgesetzte Tiere. Bei einem Besuch auf dem Kamelhof gibt es viel Interessantes und Wissenswertes über die Besonderheiten der Tiere zu lernen, wobei die Erholung nicht zu kurz kommt.


Einmal pro Jahr, in der Zeit von Mai bis Juni, wächst den Kamelen ein neues Fell. Das alte kann „geerntet“ und für zahlreiche Produkte weiterverwendet werden:


Angebot auf dem Hof

Auf dem Kamelhof werden folgende Aktivitäten angeboten:

  • Führungen, Präsentationen, Vorträge
  • Tierpatenschaft
  • Kamelritt
  • Kameltrekking
  • Rundenreiten auf dem Hof
  • Kamel-Begegnungen
  • Lamatrekking
  • Orientalischer Bazar/Reptilienausstellung
  • Eventraum
  • Kindergeburtstag
  • Tierische Models

Angebote ausserhalb des Hofs

Auch ausserhalb des Hofs kommen die Kamele zum Einsatz:

  • Kamelreiten
  • Kamelrennen
  • als Attraktion auf Märkten und bei Events
  • Tiertransporte
Willkommen in Olmerswil!
Karin Stiffler und Ullrich Runge im öffentlich zugänglichen Bereich mit zwei Grillstellen …
… und einer mongolischen Jurte (Zelt).
Wie wär es mit Kamelreiten auf der Rundstrecke?
Kamele lieben den Sandplatz. Ihnen steht aber auch die grosse Wiese zur Verfügung, welche mit Naturzäunen abgegrenzt ist.
Auch die Lamas geniessen ihr wunderbares, grosszügiges Gehege.
Viel Lustiges und Interessantes gibt es auch bei den „heimlichen Stars“ den Frettchen zu erleben.
Hühner und nach der Eingewöhnungsphase bald auch der Pfau haben freien Auslauf auf dem Hof.
Getränke und kleine Snacks gibt es ab dem 8. Juni wieder beim Kiosk „Zum durstigen Kamel“.
Im Bazar ist eine Selektion von Produkten zu finden, beispielsweise Kissen und Decken aus Kamelhaar und Seife aus Kamelmilch.
Exotische Tiere sind im Terrarium des Bazars zu entdecken und zu bestaunen.
Der Eventraum kann mit und ohne Catering für Anlässe gemietet werden. Der Zugang ist dank Treppenlift auch mit dem Rollstuhl möglich.
Der spezielle Kameltransporter kommt bei Teilnahme an Events und bei Arztbesuchen zum Einsatz.
Unterstützen kann man den Kamelhof mit Buchungen, Tierpatenschaften und Spenden.

Kontakt und weitere Informationen:

kamelhof.ch