ZUCKENRIET: BEI SELBSTUNFALL SCHWER VERLETZT


Am Mittwoch, 8. April 2020, kurz nach Mitternacht, ist ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem Auto auf der Hauptstrasse zwischen Zuckenriet und Zuzwil verunfallt. Das Auto überschlug sich mehrfach und der 20-Jährige wurde aus dem Auto geschleudert. Er musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen werden.


(Kapo SG) Der 20-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Hauptstrasse Richtung Zuzwil. Aus bislang unbekannten Gründen kam das Auto zuerst rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Markierungspfahl und überquerte anschliessend die gesamte Fahrbahn sowie den Geh-/Radweg. Dort prallte das Auto gegen einen Baum und überschlug sich mehrfach. Dabei wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert. Ein vorbeifahrender Autofahrer bemerkte den Unfall und verständigte die Rettungskräfte. Diese trafen den Schwerverletzten neben dem Auto an. Er wurde nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst mit Notarzt von der Rega ins Spital geflogen. Die Kantonspolizei St.Gallen klärt nun den genauen Unfallhergang.