ZWEI MUSIKALISCHE LECKERBISSEN IM HOF ZU WIL


– CD-Taufe von Daniel Schenkers Quintet am Di. 24.3.2020 um 20:30 Uhr

– Das Konzert von David Lang: Rosenhochzeit am Sa. 27.3.2020 um 20:00 Uhr


DANIEL SCHENKER QUINTET FEAT. CHRIS CHEEK: TIMES OF INNOCENCE

Die Erweiterung des Quartetts um einen zweiten Bläser erwies sich als so inspirierend in Bezug auf Komposition und Band Interplay, dass sich Daniel Schenker mit der Quintett-Besetzung mit Chris Cheek (NY, Tenor- und Sopransaxophon) nach der Live-CD „soundlines“ ein zweites Album realisiert hat.

Nebst dem Interplay-Aspekt interessiert ihn die vor allem die kompositorische Vielfalt von Möglichkeiten, für zwei Melodieinstrumente und Klaviertrio zu schreiben. Sein Fokus liegt auf melodischen Songs, Stimmführung und einer intensiveren Auseinandersetzung mit ungeraden Metren.

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Radio SRF entstand anfangs 2019 das Album „Times of Innocence“.


ROSENHOCHZEIT – DAVID LANG

Der Musiker und Komponist feiert sein Bühnenjubiläum!

Es ist zehn Jahre her, seit David Lang sein erstes Bühnenprogramm präsentierte.   Der Thurgauer Komponist, Musiker und Sänger ist genauer Beobachter des Alltags, Anwalt der kleinen Dinge, Poet für die vernachlässigten kleinen Wunder des Lebens.

Reservation: davidlang.ch oder Tel. 076 325 29 34

Konzertbeginn: 20 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr Eintritt: 30 CHF

Das Publikum darf sich auf einen abwechslungsreichen und schalkhaften Konzertabend freuen, der gespickt ist mit Liedern über die Liebe, die Menschen und das Leben auf und neben den Brettern, die die Welt bedeuten: Ein Liedermacher-Wettbewerb in Berlin mit einem Klavier, dem eine Taste fehlte, ein Moderator, der dreimal ansetzen musste, bis er den richtigen Namen fand oder ein Konzert mit einbandagiertem Fuss sind Rosinen aus dem bittersüssen Kuchen, der sich Karriere nennt. Mit „Wohlfühltenor“ besingt der kreative Thurgauer in seiner thurgauisch-deutscher Poesie Kritiken und Loblieder, Absagen und Wettbewerbsgewinne.