ZWEI SIEGE FÜR DAS ELITE-TEAM DES BUDO-SPORT-CLUB ARASHI YAMA WIL


Hinten v.l.: René Brühwiler (Coach), Dominic Kleger, Patrik Sopran, Levin Bräu, Patrik Senn, Marcel Wenger (Coach); vorne v.l.: Marco Scherrer, Sven Schneider, Aamon Schönenberger, Chris Goebel und Mario Kaderli.


(mwe) In der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga feierte das Team des BSC Arashi Yama Wil zwei Heimsiege. Beide Begegnungen gegen Shin Do Kann LU und gegen JC Ebikon-Sursee waren sehr ausgeglichen und endeten am Schluss mit 6:4 zugunsten von Wil.

Levin Bräu (+90kg) überzeugte einmal mehr mit zwei souveränen Siegen im Schwergewicht und holte damit vier Punkte für Wil. Je einen Sieg erkämpften sich Patrik Sopran (-90kg) mit dem Ippon des Tages, Chris Goebel und Aamon Schönenberger (beide -73kg) sowie Sven Schneider (-66kg) bei seinem ersten Einsatz für das wiler Team. Mit ebenso viel Einsatz aber ein bisschen weniger Erfolg standen Patrik Senn und Marco Scherrer (beide -81kg) auf der Matte. Nicht eingesetzt wurden diesmal Mario Kaderli und Dominic Kleger.