Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Stadt Wil SG
07.05.2022
07.05.2022 07:45 Uhr

Die Mitte Wil feierte 130-Jahr-Jubiläum mit viel Elan

Die MItte-Vertreter im Bild, von links: Christoph Hürsch (Fraktionspräsident Stadtparlament), Franklin Munishi (Präsident Stadtpartei), Eliane Keller-Hollenstein (Vorstand Stadtpartei), Hans Mäder (Stadtpräsident), Philipp Schönenberger (Kantonaler Delegierter) und Bruno Cozzio (Präsident Regionalpartei). Bild: wil24.ch / jg
An ihrer ersten post-coronalen Hauptversammlung und erstmals unter dem neuen Namen feierte die Mitte Wil ihr 130-Jahr-Jubiläum, dies zusammen mit "ihrem" Stadtpräsidenten Hans Mäder und mit dem Regionalpräsidenten Bruno Cozzio. Im Rahmen der ordentlichen Traktanden wurden Eliane Keller-Hollenstein neu in den Vorstand und Philipp Schönenberger als Kantonaler Delegierter gewählt.

Die Normalität kehrt auch im politischen Leben zurück. Präsident Franklin Munishi durfte die Mitglieder wieder persönlich begrüssen. Das feine Nachtessen mit 130-Jahr-Jubiläums-Crèmeschnitte aus der Küche des Pfarreizentrums machte den Anlass zum Fest.

Einstimmigkeit herrschte an diesem Abend in allen Belangen. Sämtliche Anträge des Vorstands wie die Jahresberichte des Präsidenten und des Fraktionspräsidenten, die Jahresrechnung und das Budget. Die von Erwin Schweizer, Präsident die Mitte 60plus, speditiv präsentierten neuen Statuten fanden ebenso einmütiges Wohlgefallen wie die zur Wahl vorgeschlagenen Eliane Keller-Hollenstein aus Bronschhofen (neu im Vorstand) und Philipp Schönenberger aus Rossrüti (neuer Kantonaler Delegierter).

Präsident Franklin Munishi berichtete über die Aktivitäten des letzten Jahres und unterstrich beim Blick nach vorn die ins Visier genommenen Ziele: Gewinnung neuer Mitglieder, Verjüngung der Partei, Stärkung des Vorstands und Mobilisierung von Kandidatinnen und Kandidaten für die kommenden Wahlen. Besonders erfreulich, so Munishi, sei das wachsende Interesse junger Menschen an der Mitarbeit in der Partei. 
Fraktionspräsident Christoph Hürsch dankte Franklin Munishi für dessen grossartiges Engagement für die Partei und liess die vergangenen Sitzungen des Parlaments Revue passieren. Er erwähnte auch die "Rekord-Budgetsitzung" unter der souveränen Leitung von Roland Bosshart, an welcher 51 Änderungsanträge behandelt wurden und die bis 00:36 Uhr am nächsten Tag dauerte.

Grussworte aus Stadt, Region und Kanton

Gratulationen zum 130. Geburtstag der Wiler Stadtpartei überbrachten Pius Bürge, Generalsekretär der Kantonalpartei die Mitte, und Bruno Cozzio, Präsident der Regionalpartei Wil-Untertoggenburg. Sie lobten das Engagement und die Erfolge der Wiler Parteikolleginnen und -kollegen und wünschten ein "Weiter so!" für die Zukunft. Bruno Cozzio und auch Stadtpräsident Hans Mäder verwiesen in ihren Ansprachen auf die grossen anstehenden Aufgaben für Wil und die Region. Dazu gehören Generationenprojekte wie die regionale ARA Thurau, WILWEST und Wil Vivendo (mit der Netzergänzung Nord).
Erwin Schweizer informierte über das Programm der Mitte 60plus und lud auch alle noch nicht Sechzigjährigen dazu ein, sollte sie ein Thema besonders ansprechen.

Der Glücksbringer für die nächsten 130 Jahre. Bild: wil24.ch / jg

Fakten und Anekdoten

Präsident Franklin Munishi blickte im zweiten Teil der HV auf die ersten 130 Jahre der Partei zurück. Wie hiess der politische Verein bei der Gründung? Wer waren die Ortsparteipräsidenten, wer die Stadtpräsidenten? Dazu einige köstliche Anekdoten:

Die Mitte Wil - Präsentation zum 130-Jahr-Jubiläum (PDF)
Bild: Die Mitte Wil

Link: Website - die Mitte Wil

Jürg Grau / wil24.ch