Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
27.07.2019
06.09.2020 15:43 Uhr

EINE KNAPPE NIEDERLAGE FÜR DEN FC WIL

Der FC Wil verliert gegen den Grasshopper Club Zürich vor der beachtlichen Kulisse von 3'920 Zuschauerinnen und Zuschauer knapp mit 0:1. Den siegbringenden Treffer erzielen die Zürcher bereits in der vierten Minute durch Roberto Alves.

Das erste Heimspiel konnte der FC Wil nicht siegreich gestalten. Gegen den Favoriten aus Zürich verlor die Sforza-Elf mit 0:1. Der frühe Rückstand liess die Wiler zunächst etwas vom Weg abkommen, aber Mitte der ersten Halbzeit fand die junge Truppe jedoch den Faden wieder.

Früher Rückstand

Die Partie begann für die Wiler nicht nach Wunsch, denn bereits nach 240 Sekunden lagen die Grasshoppers in Führung. Vorausgegangen war ein Schuss des Zürchers Nikola Gjorgjev, welcher der Wiler Hüter Zivko Kostadinovic nicht halten konnte und Roberto Alves hatte keine Mühe das Leder über die Linie zu bugsieren. Die Sforza-Elf hatte zunächst etwas Mühe ins Spiel zu kommen, doch im Verlauf der ersten 45 Minuten klappte es schon viel bessere. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Dominik Schmid gar den Ausgleich auf dem Fuss, aber Mirko Salvi pariert mirakulös und hielt GC die Führung.

Grosse Chance kurz nach Wiederbeginn

Die Wiler kamen entschlossen aus der Kabine und hatten in der 55. Minute die grosse Chance zum Ausgleich. Philipp Muntwiler prüfte mit einem guten Schuss innerhalb vom Strafraum Salvi, dieser wehrte gekonnt ab und beim Nachschuss von Joel Schmied war erneut der Zürcher Goali der Sieger. Danach kontrollierten aber die Gäste das Spiel mehrheitlich und kamen kurz vor Schluss noch zu einer doppelten Möglichkeit. Zunächst versuchte es Aleksandar Cvetkovic aber der Wiler Keeper war zur Stelle und auch beim Nachschuss von Allen Njie parierte er glänzend. (Bild: Screenshot Teleclub Zoom)

FC Wil - Grasshopper Club Zürich 0:1 (0:1) Telegramm

https://www.facebook.com/fcwil1900/videos/651609162006446/

Stimmen zum Spiel: