Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
16.12.2019
06.09.2020 15:57 Uhr

HERAUSRAGENDER ETTER, FRÜHES TOR UND SHORTHANDER BESCHEREN EC WIL DIE CUP-SENSATION

Der EC Wil eliminiert den My Sports League-Vertreter EHC Arosa dank einer kämpferischen Top-Leistung und einem herausragenden Torhüter Oliver Etter. Das Game-Winning-Goal im Startdrittel konnten die Wiler mit einem Shorthander zum 2:0 absichern. Damit ziehen die Äbstestädter in die nächste Cup-Runde ein.

Für den EC Wil ist bereits am Sonntagabend schon Weihnachten. Die Äbtestädter bezwangen den MSL-Vertreter EHC Arosa sensationell mit 2:0. Ein über sich hinauswachsender Oliver Etter im Wiler Gehäuse liess sich von den Schanfiggern nicht bezwingen und feierte einen Shuthout. Die Bären wurden von Trainer Andreas Ritsch hervorragend auf Arosa eingestellt und waren dem oberklassigen Kontrahenten in keinster Weise unterlegen. Mann des Spiels war zweifelsohne Torhüter Etter, welcher die Bündner mit seinen Paraden schier zur Verzweiflung brachte.

Frühe Führung

Die Wiler gingen nach etwas mehr als fünf Minuten durch Torjäger Andreas Ambühl in Führung. Das Team aus der MySports League schien nach dem Gegentreffer wie gelähmt und ihnen gelang nicht mehr allzu viel. Die Platzherren konnten die knappe Führung bis ins Schlussdrittel behaupten und kamen in der 44. Minute gar in Unterzahl zum zweiten Treffer. Andrej Maraffio war der Schütze.

Nun gegen Dübendorf

Beinahe wär die Ritsch-Truppe fast noch ein weiteres Tor in Unterzahl gelungen, doch der ebenfalls gut spielende Jamal Kotry vereitelte schlimmeres. Die Steinböcke stemmten sich mit aller Macht gegen die Niederlage, doch auch ein sechster Feldspieler brachte nicht den gewünschten Erfolg. In der nächsten Runde treffen die Wiler nun auf den EHC Dübendorf aus der MySports League. Die Partie findet am 8. oder 9. Februar 2020 im Sportpark Bergholz in Wil statt.

EC Wil (1.) - EHC Arosa (MSL) 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) 

Sonntag, 15. Dezember 2019, 19:00 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil Telegramm

Der Treffer zum 2:0-Schlussresultat