Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
02.02.2020
06.09.2020 16:01 Uhr

ANDY RITSCH NÄCHSTE SAISON NICHT MEHR HEADCOACH DES EC WIL

Wie EC Wil-Präsident Roger Dietschweiler heute Sonntag, 2. Februar 2020, mitgeteilt hat, verzichte der EC Wil inskünftig auf einen Profitrainer. Andy Ritsch werde noch bis Ende dieser Saison 2019/20 Headcoach sein.  Danach stehe er eventuell im Nachwuchsbereich des EC Wil weiter zur Verfügung. Noch offen bleibe die Frage, wer neuer Headcoach des EC Wil sein wird.

Roger Dietschweiler, Präsident EC Wil:

Nach diversen Gesprächen wird Andy Ritsch den Posten als Headcoach der 1. Mannschaft verlassen und seinen Vertrag beim EC Wil nicht verlängern. Die Hypothek «Profitrainer» ist für den EC Wil und Andy Ritsch trotz sportlichem Erfolg nicht mehr tragbar. Andy Ritsch wird den Verein nicht ganz verlassen. In weiteren Gesprächen soll seine grosse Erfahrung ab nächster Saison im Nachwuchsbereich genutzt werden und Talente im Verbund hervorbringen.

Playoffs erreicht und Chance im Cup

Andy Ritsch hat in Wil in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet und steht aktuell mit dem EC Wil bereits sicher in den Playoffs. Auch in der Qualifikation zum Swiss Ice Hockey Cup steht er mit seiner Mannschaft vor der letzten Hürde EHC Dübendorf. Das Erreichen der letzten Qualifikationsrunde vom Samstag, 8. Februar 2020, darf ebenfalls als Highlight betrachtet werden. Mit einem Sieg würde der EC Wil in der nächsten Saison gar in der Hauptrunde stehen.

Hervorragende Arbeit

Es ist ihm gelungen, den EC Wil sportlich zu stabilisieren und in den oberen Tabellenregionen zu etablieren. Seine grosse Erfahrung soll nun jedoch ab nächster Saison im Nachwuchsbereich genutzt werden und Talente im Verbund hervorbringen.

Den Club verlassen wird Emanuel Karrer, Assistenztrainer von Andy Ritsch. Emanuel Karrer ist als Headcoach 2016 zum EC Wil gestossen. Nach der Verpflichtung von Andy Ritsch zur Saison 17/18 figurierte Emanuel Karrer bis dato als Assistent.

Der EC Wil bedankt sich bei Andy Ritsch und Emanuel Karrer für die gute Zusammenarbeit auf und neben dem Eisfeld.

Ein Nachfolger für die nächste Saison steht noch nicht fest und wird nach Abschluss laufender Gespräche zeitnah kommuniziert. Welche Spieler bleiben oder auch nicht, hängt mit der Trainerentscheidung zusammen.

Wil24