Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
09.02.2020
06.09.2020 16:01 Uhr

EC WIL SCHEIDET GEGEN DEN EHC DÜBENDORF IN DER VERLÄNGERUNG AUS

Der EC Wil ist nahe an der Sensation und führt gegen den EHC Dübendorf aus der MySports League scheinbar beruhigend mit 6:2, kassiert aber 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. In der Verlängerung kann sich der Favorit schlussendlich aber durchsetzen.

Was für ein Spiel sahen die Zuschauerinnen und Zuschauer im Sportpark Bergholz zwischen dem EC Wil und dem MySports League-Vertreter EHC Dübendorf. Am Ende konnte der Favorit den Einzug in die erste Cup-Hauptrunde feiern. Zu Beginn sah alles nach einem klaren Sieg der Dübendorfer aus, standesgemäss lagen die Gäste nach 20 Minuten mit zwei Treffern vorne.

Spiel gedreht 

Die Wiler kamen im mittleren Abschnitt heran und trafen in der 28. Minute durch Tommy-Lee Kälin zum Anschluss. In der 34. Minute sorgte Lars-Kevin Spillmann gar für den Ausgleich und kurz darauf brachte Levin Schneider sein Team das erste Mal in Führung.

Doppelpack zum Start ins Schlussdrittel

Zu Beginn des letzten Drittels brachte ein Doppelpack von Andreas Ambühl und Matteo Schärer eine 5:2-Führung der Wiler. 58 Sekunden später hiess es bereits 6:2 für den Underdog und die neuerliche Sensation schien zum Greifen nah. Aber die Dübendorfer gaben nicht auf und kamen mit vier Treffern gar noch in die Verlängerung.

Game-Winning-Goal in der Overtime

In der Verlängerung dauerte es dann aber keine Minute, ehe der Gast den Siegestreffer erzielte. Und so verpassten die Wiler die grosse Überraschung, auch den zweiten Vertreter aus der MySports League zu eliminieren.

EC Wil (1.) - EHC Dübendorf (MSL) 6:7 (0:2, 3:0, 3:4, 0:1) 

Samstag, 8. Februar 2020, 19:00 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil Telegramm  

Wil24