Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport Regional
19.03.2020
06.09.2020 16:17 Uhr

CLUB22 DES EC WIL VERABSCHIEDETE ERFOLGSTRAINER ANDY RITSCH

An seinem März-Meeting trafen sich die Mitglieder des Club22, dem Förder- und Gönnerverein des EC Wil, unter Einhaltung der strikten Corona-Vorschriften im Ochsen in Bänikon und verabschiedeten vor allem den bekannten Erfolgstrainer des EC Wil, Andy Ritsch.

(Mäni Rüegg) In seinen Abschiedsworten liess Ritsch durchblicken, dass der Abschied von seiner Seite der richtige Zeitpunkt sei. Allerdings konnte man zwischen den Zeilen vermuten, dass der erfolgreiche Trainer der Wiler Bären mit einem weinenden aber auch erlösenden Auge Abschied von der ersten Mannschaft des EC Wil nimmt. Er liess detaillierte Hintergründe als seine persönliche Sache und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, stehen. Immerhin hat der Bündner, der zwischen Maienfeld und Wil pendelte, das Team, das er in einem mehr als desolaten Zustand übernahm, zweimal in die Playoffs der 1. Liga geführt und das mit finanziell sehr bescheidenen Mitteln.

Zukunft offen

Nach wie vor ist und bleibt Ritsch aber Trainer der Nachwuchs-Trainingsgemeinschaft EC Wil, EHC Uzwil und SC Herisau. Diese Nachwuchsgemeinschaft ist sportlich sehr gut aufgestellt, hat hoffnungsvolle Akteure in verschiedenen Teams und konnte bis zum Abbruch der Meisterschaft auch in den Nachwuchsabteilungen tolle Erfolge verbuchen und stand zum Teil in den Aufstiegspositionen. Wie Ritsch anmerkte, sei seine Zukunft als Trainer aber noch offen und er müsse zuerst einmal Distanz gewinnen zu einigen prägenden zwischenmenschlichen Begegnungen. Der Weg werde weiter gehen und sicher weiter begleitet vom Eishockey, so der ehemalige 117-fache Nationalspieler und Top-Spieler in den obersten Ligen. Er wurde von den 22er-Kamerraden mit einem herzlichen und motivierenden Applaus verabschiedet. Dies auch mit dem Wunsch, sicher wieder einmal zu begegnen und dem Angebot, bei den 22ern offene Türen zu finden.

April-Meeting abgesagt

Aus bekannten Gründen hat der Club22 das April-Meeting bereits abgesagt und hofft, sich im Mai wieder zu treffen.

Im Titelbild: Club22-Obmann Rodolfo Vettiger (re) verabschiedet Trainer Andy Ritsch