Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
04.06.2021

Sehr beliebte Aepli-Schnuppernachmittage

Alle Teilnehmenden konnten als Souvenir den selbstgemachten Smartphone-Halter mit nach Hause nehmen. Bild: Aepli Metallbau AG
Die Aepli Metallbau AG möchte allen Jugendlichen auch während der Coronazeit die Chance geben, ihre Lehrberufe kennenzulernen. Daher organisierte das Gossauer Unternehmen zum zweiten Mal eine Serie von Schnuppernachmittagen für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

Corona erschwert die Berufswahl

Die Berufswahl stellt viele Jugendliche vor eine grosse Herausforderung. Und die andauernde Coronasituation erschwert die Lehrstellensuche zusätzlich. Viele Unternehmen bieten keine oder nur noch selten Schnupperlehren an. Trotz erschwerter Bedingungen veranstaltete die Aepli Metallbau AG in Gossau in den vergangenen Wochen vier Schnuppernachmittage für interessierte Schülerinnen und Schüler. Stets unter Einhaltung der erforderlichen BAG-Richtlinien. «Nur so können wir für unsere Lehrstellen als Metallbaukonstrukteurinnen/Metallbaukonstrukteure EFZ und Metallbauer/innen EFZ passende Kandidatinnen und Kandidaten finden», meint Peter Egger, der für die Lernenden bei der Aepli Metallbau AG verantwortlich ist.

Es braucht das persönliche Kennenlernen

Gerade in praktischen Berufen sei der persönliche Kontakt zwischen Unternehmen und Lehrstellensuchenden wichtig, so Egger. Denn nur so kann abgeschätzt werden, ob die oder der Jugendliche über die nötigen Fähigkeiten für eine praktische Berufsausübung verfügt. Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit, aber auch handwerkliches Geschick lassen sich im persönlichen Kontakt besser erkennen. Ausserdem ermöglichen Schnupperlehren einen realistischen Einblick in die Berufswelt.

Schnuppertage sind gefragt

Rund 40 Jugendliche konnten sich an den vier Schnuppernachmittagen ein erstes Bild von den Lehrberufen bei der Aepli Metallbau AG machen. Wie schon bei der ersten Durchführung dieses Formats im letzten Spätsommer war auch dieses Jahr die Nachfrage bei den Jugendlichen gross. Die Schnuppernachmittage waren innert Kürze ausgebucht. Für einen vertieften Einblick steht den Jugendlichen nun die Türe für eine Schnupperlehre offen.

Impressionen von den Aepli-Schnuppernachmittagen:

Bei einem Zwischenstopp auf dem Betriebsrundgang wurden erste Versuche Metallbauer/Metallbauerin unternommen. Bild: Aepli Metallbau AG
In der Werkstatt konnten die Schülerinnen und Schüler gleich selbst tätig werden. Bild: Aepli Metallbau AG
Im Büro blickten die Jugendlichen den angehenden Metallbaukonstrukteurinnen/Metallbaukonstrukteuren über die Schulter. Bild: Aepli Metallbau AG

Mehr zu den Schnuppertagen bei Aepli Metallbau AG:

aepli.ch

Über Aepli Metallbau AG

Die Aepli Metallbau AG ist eines der grössten Unternehmen der Fassaden- und Metallbaubranche – nicht nur regional, sondern gesamtschweizerisch. Das 1913 von Viktor Aepli gegründete Unternehmen wird heute von Matthias Elmer geführt. Am Hauptstandort in Gossau SG und in der Niederlassung in Baar ZG arbeiten rund 200 Mitarbeitende, davon 18 Lernende.

pd / jg