Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
18.06.2021

Konzert Theater Bern gibt sich neuen Namen

Das Berner Stadttheater und das Berner Symphonieorchester haben sich 2011 zu Konzert Theater Bern zusammengeschlossen. Ab der kommenden Spielzeit nennt sich die Institution "Bühnen Bern". (Archivbild) Bild: Keystone/ANTHONY ANEX
Theater/Musik/Tanz – Konzert Theater Bern (KTB), das seit 2011 bestehende Fusionsprodukt aus Stadttheater Bern und Berner Symphonieorchester, gibt sich einen neuen Namen. Ab der kommenden Spielzeit heisst die Institution "Bühnen Bern".

Intendant Florian Scholz sagte am Freitag an der Jahresmedienkonferenz von KTB, das Haus wolle sich weiter öffnen, gerade für die Jugend und den ganzen Kanton Bern. Um diese Ziele zu erreichen, brauche es eine neue Marke. "Bühnen Bern" sei ein Name, der sehr viel zulasse.

Auch die vier KTB-Sparten erhalten teilweise neue Namen. So heisst die Theatersparte künftig "Schauspiel Bern" und die Tanzsparte wieder wie früher "Bern Ballett".

Zwei Sparten werden im Spätsommer mit einer neuen Leitung in die neue Saison starten: Das Schauspiel (Direktor Roger Vontobel und Chefdramaturgin Felicitas Zürcher) sowie die Oper (Chefdirigent Nicholas Carter und Dramaturg Rainer Karlitschek als Co-Leiter).

Auf dem Programm von Schauspiel Bern steht in der kommenden Spielzeit etwa die Uraufführung von Tom Kummers Roman "Von schlechten Eltern". Oper Bern will in den nächsten Jahren Richard Wagners Ring-Tetralogie auf die Berner Bühne bringen und startet mit "Das Rheingold".

Die Schauspielsparte will zudem mit kleiner Besetzung und wenig Ausrüstung als "Schauspiel mobil" Theater in den gesamten Kanton Bern bringen.

Keystone-SDA