Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
11.09.2021
12.09.2021 18:18 Uhr

FC Wil erkämpft sich gegen den FC Thun einen Punkt

Bild: Bild: Screenshot SFL
Der FC Wil erreicht im Heimspiel vor 940 Fans ein gerechtes 2:2 gegen den FC Thun. Die Elf von Alex Frei dreht einen zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand, kassiert jedoch in der Schlussphase den Ausgleich.

Mit einem Punktgewinn gegen das favorisierte Thun kann der FC Wil gut leben. Dabei drehten die Wiler einen Rückstand in einen 2:1-Vorsprung, müssen aber kurz vor Schluss doch noch den Ausgleich hinnehmen.

Rückstand eingehandelt

In der 36. Spielminute gingen die Berner Oberländer in Führung. Dominik Schwizer tänzelte dabei durch die Wiler Defensive und kam auch zum Abschluss, welcher FC Wil-Torhüter Marvin Keller zunächst abwehrte. Doch beim Nachschuss hatte er keine Abwehrmöglichkeit mehr.

Ausgleich kam prompt

Es dauerte aber nicht sehr lange, ehe den Äbtestädtern der Ausgleich gelang. Nach einer Flanke von Marcin Dickenmann brachte Mergim Brahimi den Ball nicht im Tor unter, aber schlussendlich köpfte Josias Lukembila die Kugel über die Linie.

Zwei Elfmeter

In der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse. In der 56. Minute kamen die Gäste aus dem Kanton Bern nach einem Handspiel vom Lukembila zu einem Elfmeter, doch Keller parierte den eher schwach geschossenen Schuss von Miguel Castroman.

Wiler Führung

Sieben Minuten danach brachte Sofian Bahloul die Einheimischen per Strafstoss in Führung. Der ehemalige Wiler Nikki Havenaar foulte Dickenmann und beim fälligen Elfer hatte Bahloul etwas Glück, dass sein scharfes Geschoss den Weg über die Linie fand.

Thuner Gleichstand

In der Schlussphase gelang der Carlos Bernegger-Elf der Ausgleich. Nach einem Eckball Konnte Pius Dorn den Ball aus knapp drei Metern in die Wiler Machen befördern.

FC Wil – FC Thun 2:2 (1:1)
Samstag, 11. September 2021, 18:00 Uhr / Sportpark Bergholz, Wil
Telegramm

Tabelle DIECI Challenge League

RANG   TEAM SPIELE S U N TORE +/- PUNKTE
01   FC Winterthur 6 4 2 0 13:6 +7 14
02   Neuchâtel Xamax FCS 6 4 1 1 15:6 +9 13
03   FC Vaduz 6 3 1 2 12:8 +4 10
04   FC Aarau 6 3 1 2 13:11 +2 10
05   FC Stade-Lausanne-Ouchy 5 3 1 1 9:8 +1 10
06   FC Thun 5 2 1 2 9:8 +1 7
07   FC Wil 1900 6 2 1 3 10:11 -1 7
08   FC Schaffhausen 6 1 3 2 8:10 -2 6
09   Yverdon Sport FC 6 0 2 4 6:15 -9 2
10   SC Kriens 6 0 1 5 5:17 -12 1
mas