Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Bildung
06.03.2020
06.09.2020 16:15 Uhr

BWZ TOGGENBURG: ZIMMERLEUTE PRÄSENTIEREN ABSCHLUSSMODELLE

Die Fieberkurve steigt, aber unser Virus ist aus Holz!  Am BWZ Toggenburg, in Wattwil, sind wieder die Abschlussmodelle der Zimmerleute zu bestaunen, täglich, vom 10.-19. März 2020.

Nachhaltiger Baustoff

(BWZT/NS) Die Bauwirtschaft floriert, und mit ihr der Werkstoff Holz. Holz liegt enorm im Trend, geht Verbindungen ein mit vielen anderen Werkstoffen und will, gemessen an der Höhe der Bauwerke, immer höher hinaus. Möglich machen dies unsere Zimmerleute, die mit hoher Präzision und handwerklichem Geschick die Wünsche ihrer Kunden dreidimensional umsetzen. Zu bestaunen sind die geforderten Fähigkeiten anhand von Modellen, die zum Lehrabschluss in einem beliebigen Massstab angefertigt werden können. Die Themenwahl ist frei, die Arbeiten müssen fachliche Inhalte des 3. Lehrjahres enthalten.

Spielturm

Julian Meier, zum Beispiel, hat für die Kinder eines Bekannten einen Spielturm konstruiert und gebaut, der bald in deren Garten stehen wird. Ein Spielturm deshalb, weil dieser sowohl den Bau einer Treppe als auch eine freie Auswahl an Holz-Verbindungen beinhaltet. Besonders herausfordernd war für Julian das Dach mit einem schwierigen Grat und den Schrägsparren. Er hat etwa 140 Stunden Freizeit investiert und es genossen, nach diversen Klein-Modellen in den ersten Lehrjahren nun endlich ein Gross-Modell zu bauen. Julian arbeitet gerne in einem Team und plant bereits die Weiterbildung zum Vorarbeiter. Es brauchte übrigens einen Lastwagenkran, um den Spielturm aufs BWZT-Aussengelände zu transportieren.

Gartenhaus

Nicola Tremp und Raphael Signer, die praktisch nebeneinander wohnen und auch sonst gut miteinander harmonieren, haben sich für eine Teamarbeit entschieden und ein Gartenhaus erstellt. Sie wollten etwas bauen, das bleibt und im Alltag auch benutzt wird. Ihre Konstruktion ist ausgesprochen anspruchsvoll, denn sie ist zweistöckig und weist zahlreiche knifflige Anschlussdetails auf. Ausserdem, so betonten sie schmunzelnd, wollten sie lieber eine Zimmermanns- als eine Schreinerarbeit (Klein-Modell) machen. Auf einem Grundriss von 5x5m ist so ein Haus mit Sitzplatz entstanden, das man durchaus ganzjährig bewohnen könnte. Raphael und Nicola haben etwa 200 Stunden für das bewertete Produkt aufgewendet, exklusiv Beton- und Isolationsarbeiten.

Ausstellung

Insgesamt zeigen 57 Lernende ihre Abschlussmodelle. Die 15 kleineren stehen in der Aula, die 18 grösseren draussen auf dem Pausenplatz. Die restlichen Modelle wurden auch im 1:1 Massstab erstellt und vor Ort vom Fachlehrer bewertet. Sie müssen in Form von Präsentationen in der Aula gezeigt werden. Die Ausstellung läuft noch bis zum Donnerstag, 19. März 2020.

Wil24