Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
07.10.2020
08.10.2020 11:56 Uhr

„Final Edition" für Jonschwiler Jahrbuch

Ursula und Markus Egli. Jonschwil
Ende Oktober 2020 erscheint das 30. Jahrbuch der Gemeinde und gleichzeitig ist es die letzte Ausgabe. Auch die "Final Edition" wird von Markus und Ursi Egli, Thur-Verlag, produziert.

Der Gemeinderat hat in den letzten Monaten mehrmals über die Zukunft des Jahrbuches beraten. Es gab Gespräche über mögliche Nachfolgelösungen, die mit Konzeptänderungen verbunden gewesen wären. Der Gemeinderat musste aber schlussendlich einräumen, dass die Zeit der Jahrbücher vorbei ist. Auch wenn Konzeptänderungen vorgenommen würden, zweifelt der Gemeinderat, ob die Einwohner bereit sind, für ein Produkt wie das Jahrbuch zu bezahlen. Kritisch zu sehen sind auch die Akquisition von Inseraten, die Rekrutierung von Freiwilligen für die Redaktionsarbeit und der recht grosse Aufwand für die Gestaltung des Buchs. Die stark rückläufigen Verkaufszahlen des Thur-Verlages zeigen, dass die Herausgabe des Jahrbuchs eingestellt werden muss.

Der Gemeinderat weist darauf hin, dass als Ersatz im Gemeinde-Mitteilungsblatt Artikel (möglichst gut bebildert) platziert werden können. Die Berichterstattung über Anlässe, Vereine und ähnliches soll tendenziell ausgebaut werden.

Als Ersatz für das wegfallende Jahrbuch ist vorgesehen, dass jährlich eine einmalige Beilage im GemeindeAktuell mit folgendem Inhalt erstellt wird:

– Chronik: Wichtigste Ereignisse in der Gemeinde
– Liste der ältesten Einwohner (> 90 Jahre)
– Liste der jüngsten Einwohner (Geburten)
– Liste der verstorbenen Einwohner
– Ganzjahres-Inhaltsverzeichnis des Gemeinde-Mitteilungsblattes

Letzte Vernissage: 30.Oktober 2020

Die Zeiten ändern sich. Damit müssen alle leben. Die Gemeinde kann mit Stolz und Genugtuung auf die Herausgabe von 30 Jahrbüchern zurückblicken, die sehr wertvolle Zeitdokumente darstellen. Das Redaktionsteam mit Ursula Egli, Markus Egli, Matthias Egli, Theres Germann, Köbi Zimmermann und Stefan Frei hat sich dabei grosse Verdienste erworben. Dafür gebührt Ihnen ein grosser Dank der Gemeinde und der Bevölkerung.

An der letzten Vernissage vom 30.Oktober 2020, 17.30 Uhr, im Cubo-Event-Saal bei Möbel Svoboda AG, wird es einen würdigen Schlusspunkt der Jahrbuch-Ära geben. Die zur Vernissage zugelassenen Personen haben eine persönliche Einladung erhalten. Allfällige freie Plätze werden im GemeindeAktuell vom 23.Oktober 2020 bekanntgegeben.

30. und letztes Jahrbuch


Am 30.Oktober 2020 erscheint das Jahrbuch 2020. Es ist ein aussergewöhnliches Jahrbuch in einer besonderen Zeit. Nach 30 Jahren ist es das letzte Jahrbuch vom Thur-Verlag.

Das Jahrbuch 2020 berichtet in Wort und Bild über die zahlreichen Aktivitäten in der Gemeinde während dieser für viele Menschen, aber auch für viele Unternehmen, sehr schwierigen Zeit. Das Jahrbuch 2020 wird sicher auf grosses Interesse stossen und das über viele Jahre. Man wird sich immer wieder in Erinnerung rufen: Wie war es doch damals mit dieser weltweiten Corona-Pandemie?

Ein Schwerpunkt im Jahrbuch 2020 ist den Pflegeberufen gewidmet. Es ist gut möglich, dass die Pflegeberufe die am meisten verbreitete Berufsgattung in unserer Gemeinde sind.

Weitere Themen sind u.a.:
– Vorwort von Stefan Gemperli, Staatsarchivar
– Aus der Chronikstube – Der Papst von Jonschwil,
   Epidemien, Kriege und Hungersnöte
– Pionier und Unternehmer mit Jonschwiler Wurzeln:
   Christoph Gämperli – Der bescheidene Ölscheich,
   Christof Widmer – Der Biersommelier
– Restaurant Krone und Corona – Wie geht das?
– Weisch no / Was macht eigentlich? Iso Niedermann,
   Sportchef Schweizer Illustrierte
– Satire im Jahrbuch: Die Chäferfresser
– Wahlen – Gewählt wurden...

Wir sagen Danke
In den vergangenen 30 Jahren haben 160 verschiedene Autoren am Jahrbuch mitgearbeitet.
Damit das Jahrbuch finanziell tragbar war, hatten durchschnittlich 31 Unternehmen pro Ausgabe ihre Inserate platziert. Zu den Sponsoren gehörten die Politische Gemeinde Jonschwil sowie die Dorfkorporationen Jonschwil und Schwarzenbach.

Dem Redaktionsteam, der Lektorin und den Lektoren, den Autoren, den Inserenten und den Sponsoren sowie allen Helfern an den Vernissagen sagen wir einfach DANKE.
Ursi und Markus Egli, Jonschwil

Gemeinde Jonschwil