Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Lifestyle
20.10.2020
22.10.2020 10:34 Uhr

Confiserie Hirschy "erfindet" neue Bermontis-Pralines

Chocolatier Adrian Studer-Schäfli (rechts) mit den Bermontis-Produzenten Robert Häne (links) und Marek Elias.
Nach 1-Franken-Geschichten und Bier-Pralines bringt die Wiler Confiserie Hirschy erneut eine Innovation auf den Markt. Ein Kräuterlikör aus dem Toggenburg bringt flüssigen Geist in die neuen Bermontis-Pralinen.

Was ist Bermontis?

Bermontis ist ein aus natürlichen Rohstoffen und ohne chemische Zutaten bestehenden Likör, welcher einen Alkoholgehalt von 27% Vol. aufweist. Durch die fruchtige Note wird Bermontis nicht wie die meisten Kräuterliköre zu einem bitteren, sondern zu einem süsslich und leicht würzigen Erlebnis mit angenehm kräftigem Abgang.

«Von der Schnapsidee zum Kräuterlikör», dies war der Titel Diplomarbeit, von Robert Häne und Marek Elias, den Gründern der Bermontis GmbH, welche den Grundstein für die Entstehung von Bermontis legte. Tüfteln und probieren standen auf dem Programm, als es darum ging den perfekten Kräuterlikör zu entwickeln. Heute führen Marek Elias Robert Häne, Luca Grauso und Daniel Egli zu viert die Geschäfte. Robert Häne: "Vorläufig noch als Hobby, aber mit Ambitionen. Schön wäre es, wenn sukzessive einer nach dem anderen vollzeitlich einsteigen könnte."

Eine süsse Versuchung aus der Region

Inspiriert durch einen Beitrag in der Coop-Zeitung über das Jungunternehmen Bermontis GmbH, kam Adrian Studer-Schäfli, Geschäftsführer der Confiserie Hirschy AG, die Idee aus dem regionalen Likör eine Praline zu kreieren. Die Wiler Confiserie Hirschy ist seit 1907 bekannt für ihre erlesenen Praline-Spezialitäten. Ihre vielseitige Kreativität, in Kombination mit traditionellen und lokalen Produkten, wie dem Wiler Mandelfisch, zeichnen die Confiserie aus.

Zusammenarbeit und Kreativität

Robert Häne war von der Idee der Bermontis-Pralines von Beginn an begeistert und unterstützte das Projekt tatkräftig.

Die Entwicklung der Bermontis-Pralines war geprägt von vielen Tests und Versuchen. Ziel war es die fruchtige Note des Likörs mit der Schokolade zu vereinen, ohne dass eine Geschmacksnote zu dominant heraustritt. Bei den ersten Versuchen war der Schokoladen-Geschmack stets zu stark und zu schwach entwickelte sich der Geschmack des Bermontis. Erst mit der Idee den Likör pur und halbflüssig in der Praline einzusetzen kam der Durchbruch.

Stehen zuerst die fruchtigen Noten von Bermontis im Vordergrund, setzt sich mit dem Schmelzen der Schokolade die Intensität des Kakaos und die Süsse immer mehr durch und tritt in ein Wechselspiel der feinen Aprikosen- und Erdbeernoten des Bermontis-Likörs. In der halbflüssigen Likörfüllung kommt das Aroma von Bermontis besonders zur Entfaltung.

Adrian Studer-Schäfli: "Die Sinfonie vom junger und begeisternder Likör-Kompetenz mit edler Confiseriekunst machen diese Kreation so besonders. Wie sämtliche Pralines der Confiserie Hirschy, werden auch die Bermontis-Pralines mit unserer Milch-Couverture, 'Grand Cru Chocolat Hirschy' mit Kakao aus Ghana hergestellt, welche exklusiv in unserer Confiserie verarbeitet wird."

Die Bermontis-Pralines gibt es ab sofort in 6er-, 12er- und 20er Schachteln; im Laden auch im Offenverkauf.

Weitere Informationen und Online-Shops

 

hirschy.ch

bermontis.ch

pd/jg