Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Lifestyle
22.10.2020
23.10.2020 11:34 Uhr

SRFT schafft eigenes rheumatologisches Angebot

Dr. med. Natalie Köger hat die neugeschaffene Stelle als Leitende Ärztin Rheumatologie bei der SRFT angetreten. Sie baut zunächst ein neues rheumatologisches Angebot im Spital Wil auf, wird ab 2021 aber auch die bereits bestehende rheumatologische Sprechstunde im Spital Wattwil betreuen.

Die Spitalregion Fürstenland Toggenburg (SRFT) erhält mit Dr. med. Natalie Köger eine eigene Spezialistin für Rheumatologie. Die 43-Jährige war bereits von 2007 bis 2009 als Assistenzärztin und von 2010 bis 2015 als Oberärztin Medizin im Spital Wil tätig. Nun baut sie an ihrer alten Wirkungsstätte ein neues Angebot für Rheumatologie auf.
Natalie Köger hat zuletzt am Kantonsspital St. Gallen (KSSG) als Oberärztin in der Klinik für Rheumatologie gearbeitet. Nach ihrem Studium der Humanmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz führte sie ihr beruflicher Werdegang zunächst an die Universitätsklinik Mainz und ans Kreiskrankenhaus Rheinfelden. Im Anschluss setzte sie ihre Facharztausbildung in Allgemeiner Innerer Medizin und Rheumatologie am Spital Wil, am Kantonsspital Luzern und am KSSG fort. «Nach meiner Ausbildung zur Rheumatologin am KSSG freue ich mich besonders darauf, eine eigene Sprechstunde anbieten und die Patienten in dieser Region versorgen zu dürfen», erzählt die auf Ultraschalldiagnostik
spezialisierte Fachärztin. Natalie Köger übernimmt per 2021 neben dem neuen ambulanten Angebot in Wil auch die rheumatologische Sprechstunde im Spital Wattwil, die noch bis Ende Jahr vom langjährigen Konsiliararzt Michael Späth geführt wird.

«Hochwertige Diagnostik besonders wertvoll für die Patienten»

Die Rheumatologie beschäftigt sich mit zahlreichen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Diese können lokalisiert auftreten aber auch auf den ganzen Körper verteilt sein. Bei einigen dieser Erkrankungen sind auch andere Organsysteme (Haut, Nerven, Herz, Lunge oder Niere) betroffen, wobei oft ein Zusammenhang mit dem Immunsystem besteht. Aufgrund dieser Komplexität ist eine exakte und rasche Diagnose häufig eine Herausforderung.
Genau hier will die SRFT ansetzten. Dank der Anstellung von Natalie Köger kann das ganze Spektrum der klinisch-fachärztlichen Diagnostik in Kombination mit Ultraschalluntersuchungen des Bewegungsapparates und spezialisierter Labordiagnostik (inkl. Gelenkspunktate) angeboten werden. «Für die Patienten ist besonders wertvoll, dass wir über eine hochwertige Diagnostik verfügen und sie somit gezielt behandeln können», sagt Natalie Köger. Auch legt die bestens vernetzte Spezialistin grossen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie der Physiotherapie und der Orthopädie sowie der Klinik für Rheumatologie am KSSG.
Das therapeutische Angebot erstreckt sich von lokalen Massnahmen über den Einsatz moderner Medikamente bis hin zu Antikörper-Behandlungen, die vom erfahrenen Pflegefachteam des medizinisch-onkologischen Ambulatoriums verabreicht werden.

Spitalregion Fürstenland Toggenburg