Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sirnach
27.10.2020
28.10.2020 08:57 Uhr

SiFA 2021 ganz klein, SiFA 2022 ganz gross

Die Sirnacher Fasnächtler teilen mit, dass alle traditionellen Anlässe der SiFA fürs Jahr 2021 abgesagt werden müssen. Abhängig von der Corona-Entwicklung wird es Events im angepassten Rahmen geben. Die SiFA 2022 soll dann wieder im grossen Stil gefeiert werden.

Die Sirnacher Fasnächtler informieren:

"Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler, leider zieht die Coronakrise auch an der SiFA nicht spurlos vorbei. Lange haben wir uns Gedanken dazu gemacht, wie eine Fasnacht 2021 aussehen könnte und haben die sich täglich verändernde Situation beobachtet.

Als oberstes Ziel gilt es, die Gesundheit von allen Fasnächtlern zu schützen und keine unnötigen Risiken einzugehen. Wir haben diverse Szenarien geprüft und uns die aktuellen Vorschriften von Bund und Kanton genau angeschaut. So haben wir versucht eine angepasste Fasnacht zu skizzieren und Alternativen für die Anlässe zu finden. Leider kamen wir aber immer wieder zum gleichen Schluss: Unter den jetzigen Bedingungen und dem ungewissen Ausblick in die Zukunft sowie einer tiefen Planungssicherheit, ist eine SiFA - wie wir sie kennen und lieben - im Jahr 2021 leider nicht möglich.

Die SiFA 2021 muss schweren Herzens abgesagt werden
Aus diesem Grund müssen wir euch leider mitteilen, dass sämtliche Anlässe der SiFA, so wie wir sie alle kennen, für das Jahr 2021 abgesagt sind. Dieser Entscheid ist uns sehr schwergefallen und wir bedauern ihn extrem. Wir sind aber überzeugt, dass es der Richtige ist, um unsere treuen Fasnächtler und unseren Verein zu schützen.

Wir werden nun aber nicht tatenlos sein und die Situation auch als Chance wahrnehmen, um uns auf die Fasnacht 2022 vorzubereiten um dann, hoffentlich nach der Coronakrise, ein ausgiebiges Fasnachtsfest feiern zu können.

Unsere Pläne für 2021
Auch während der Fasnacht 2021 werden wir nicht ganz zurückgezogen bleiben, sondern werden versuchen, euch im kleinen Rahmen and die fünfte und schönste Jahreszeit zu erinnern. Wir verfolgen im Moment aktiv die Geschehnisse und informieren euch, sobald wir genau abschätzen können, was möglich sein wird. Folgt uns daher bitte auf den Sozialen Medien und besucht unsere Webseite um auf dem Laufenden zu bleiben. (Anm. der Redaktion: Auch wil24.ch wird darüber laufend informieren).

Nun wünschen wir euch allen beste Gesundheit und alles Gute und freuen uns, euch an einem der kleinen Anlässe der SiFA 2021, aber vor allem dann an der SiFA 2022, zu sehen."

Zapfä zapf zapf

Die Mitglieder der SiFA

Muschelfee 2020 Joy Kayser, eingerahmt von Präsident Marco Meuri (links) und Vizepräsident Tristan Kayser.
SiFA