Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
08.06.2021

FC Wil erhält Rekordsumme

Bild: Gianluca Lombardi/FC Wil
Das Nachwuchsförderungssystem „Effizienzkriterien“ schüttet auch in der 5. Saison Geldprämien an die eifrigsten Nachwuchsförderer innerhalb der SFL aus. Der FC Wil 1900 streicht erneut eine Rekordsumme ein.

In der Brack.ch Challenge League gibt es vier verschiedene Kriterien, die einen Starteinsatz junger Schweizer Spieler belohnen (Punkte nach 12, 18, 24 und 30 Einsätzen in der Startelf). Der FC Wil war schon in der Saison 2019/20 in Sachen Nachwuchsförderung das Mass aller Dinge. In der vorletzten Saison brachten den Äbtestädtern 45 Punkte die damalige Rekordsumme von 128’205 Franken ein. (Bild: jg)

Wiler erhalten 144’309 Franken 

In der abgelaufenen Spielzeit geht ein Scheck in Höhe von 144’309 Franken (für 34 Punkte) an die Wiler, eine neue Bestmarke seit der Einführung des Systems in der Saison 2016/17. Von den 14 eingesetzten Schweizer Spielern im Alter von 21 Jahren oder jünger, sammelten 7 Akteure seit September 2020 eifrig Punkte. Mit Bledian Krasniqi (wechselt zum FC Zürich) und Jan Kronig holten zwei Spieler sogar das Maximum von 7 Zählern. Ebenfalls eine stattliche Belohnung erhalten der FC Winterthur (70’826 Fr.) und der SC Kriens (67’728 Fr.).

SFL