Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton SG
29.08.2022

Digitale Weiterbildungsplattform erfolgreich gestartet

Bild: sg.ch
Mit dem Weiterbildungsprogramm «aprendo» wird das grösste Einzelvorhaben der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen realisiert. Sämtliche Lehrpersonen im Kanton werden das in der Schweizer Bildungslandschaft einzigartige Angebot nutzen. Dieses stärkt ihre digitalen Kompetenzen und schafft die Grundlage für die gelingende digitale Transformation im Unterricht.

Ein Kernziel der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen (ITBO) ist, dass Lehrpersonen auf allen Schulstufen das Potenzial der Digitalisierung im eigenen Unterricht ausschöpfen können. Als Beauftragte im ITBO-Programm hat die Pädagogische Hochschule St.Gallen ein stufenübergreifendes digitales Weiterbildungsangebot entwickelt: «aprendo». Seit dem Launch Mitte Mai haben sämtliche Lehrpersonen der Volksschule und der Berufsfachschulen Zugang zur Plattform. Über 7000 Lehrpersonen haben sich bereits angemeldet. Ab Mitte September erhalten auch alle Lehrpersonen der Mittelschulen Zugriff.

Ob Expertin oder Einsteiger: «aprendo» holt die Lehrpersonen dort ab, wo sie stehen. Die Plattform ist modular aufgebaut. Für jede Lehrperson kann bedarfsgerecht ein Mix an Inhalten zusammengestellt werden. Diese reichen von ICT-Anwendungskompetenzen über Medienbildung bis zu Digital Leadership. Es gibt reine Selbstlernmodule, die individuell sowie orts- und zeitunabhängig bearbeitet werden können. Zusätzlich werden Module angeboten, welche die Interaktion zwischen den Teilnehmenden und der Modulleitung ermöglichen. Die Kurse finden vor Ort oder online im «Blended Learning»-System statt.

Die Plattform läuft stabil und verzeichnet durchschnittlich 100 Nutzerinnen und Nutzer pro Tag. Die Rückmeldungen sind positiv. Derzeit sind 15 Module verfügbar, bis Ende Jahr können Lehrpersonen und Schulleitungen aus 30 Modulen wählen. Im Laufe der Projektlaufzeit bis 2027 wird das Angebot inhaltlich kontinuierlich ausgebaut und technisch weiterentwickelt – unter Berücksichtigung der Rückmeldungen. Geplant sind zwischen 90 und 100 Module. Zurzeit wird ein digitaler Assistent entwickelt, der die Schulleitungen und Lehrpersonen bei der zunehmenden Zahl von Modulen in der Wahl und Planung gezielt unterstützt.

sg.ch